Fonds Soziokultur sucht Verwaltungsleiter*in (Bonn)

Der Fonds Soziokultur sucht für den Dienstort Bonn zum 1. April 2020 eine/n

Verwaltungsleiter*in (m/w/d)

Der Fonds Soziokultur ist ein gemeinnütziger Verein, dem sieben Bundesverbände aus dem Bereich der Soziokultur und Kulturellen Bildung angehören. Er fördert seit 1988 zeitlich befristete Projekte im Bundesgebiet, die sich für die Entwicklung und praktische Erprobung neuer Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur engagieren. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft für andere soziokulturelle Einrichtungen und Initiativen sein. Damit initiiert der Fonds Soziokultur einen »Bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen« und hilft den Aktiven in der Soziokultur, die entwickelten Konzepte in der Praxis zu erproben. Auf internationaler Ebene kooperiert der Fonds Soziokultur mit Partnern aus den Niederlanden und zielt auf europäische Zusammenarbeit im Feld der Soziokultur und kulturellen Partizipation. Dem Fonds stehen für seine Aufgaben jährliche Haushaltsmittel in Höhe von zwei Millionen Euro zur Verfügung, die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bereitgestellt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation des laufenden Verwaltungs-/Bürobetriebes
  • Finanzplanung und -steuerung in Abstimmung mit der Geschäftsleitung
  • Finanzbuchhaltung
  • Erstellung von Jahresabschlüssen
  • Liquiditätsmanagement
  • Anfertigung von anlassbezogenen Berichten/Statistiken für die Geschäftsführung/den Vorstand
  • Vertretung der Geschäftsführung
  • Mitwirkung an der inhaltlichen Gestaltung und laufenden Evaluierung der Förderprogramme und des Förderverfahrens
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen einschl. der Bewertung der wirtschaftlichen, qualitativen und quantitativen Projektergebnisse
  • Beratung von geförderten Projekten, insb. in zuwendungsrechtlich relevanten Fragen

Ihr Profil:

  • Betriebswirt*in (FH bzw. Bachelor); Verwaltungsangestellte mit zweiter Angestelltenprüfung oder vergleichbare Erfahrungen
  • Ausgewiesene Buchhaltungskenntnisse
  • Ausgewiesene Kenntnisse/Erfahrungen im öffentlichen Zuwendungsrecht und idealerweise in der Betreuung/Verwaltung von Projekten
  • Fundierte Kenntnisse der PC-Anwendungen
  • Organisationstalent
  • Hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen im Kulturbereich
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift erwünscht

Wir bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit in einer bundesweit anerkannten Kulturfördereinrichtung
  • Eine gute Arbeitsatmosphäre in einem kleinen motivierten Team von vier Mitarbeitern
  • Sorgfältige Einarbeitung in die neue Aufgabe
  • Eine Vollzeitstelle, vorbehaltlich der Zustimmung der Zuwendungsgeberin des Fonds Soziokultur angelehnt an TVöD Bund, EG 10
  • Betriebliche Altersversorgung

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des Sozilagesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen. Frauen werden bei gleicher Eignung nach dem Bundesgleichstellungsgesetz besonders berücksichtigt.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

So bewerben Sie sich:

Bitte senden Sie bis zum 20. Januar 2020 ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, (Arbeits-) Zeugnisse,) in einer PDF-Datei (max. 10 MB) an den Vorsitzenden des Fonds, Herrn Kurt Eichler; bewerbung@fonds-soziokultur.de Die Auswahlgespräche finden am 5. Februar 2020 statt.

 

Kontakt für Rückfragen:

Klaus Kussauer, Leiter der Geschäftsstelle, Fon 02 28 -  97 144 790.

kussauer@fonds-soziokultur.de

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren