Regionalmanagement "Zukunftsregion Hannover-Hildesheim" Kultur und Freizeit

Die Stadt Hildesheim wurde gemeinsam mit dem Landkreis Hildesheim sowie der Landeshauptstadt und der Region Hannover als „Zukunftsregion“ in Niedersachsen mit einem Zukunftskonzept zum Thema „Regionale Innovationsstärke verbindet sich mit kultureller Vielfalt“ anerkannt. Das Förderprogramm der „Zukunftsregion“ ist ein durch das Land Niedersachsen gestaltetes regionalpolitisches Instrument, welches einen Beitrag zu attraktiven Lebensverhältnissen in allen Teilen Niedersachsens sicherstellen soll. Weitere Informationen finden sich hier:

https://www.arl-lw.niedersachsen.de/startseite/forderung_projekte/forderprogramme/zukunftsregionen_in_niedersachsen/forderprogramm-zukunftsregionen-beginnt-200992.html

Das Regionalmanagement ist dabei die zentrale Organisationseinheit der Zukunftsregion. Es organisiert die regionale Zusammenarbeit u. a. durch Anbahnung, Initiierung und Entwicklung von konkreten Projekten und Projektanträgen in Zusammenarbeit mit zahlreichen sog. Wirtschafts- und Sozialpartner*innen aus der Zukunftsregion. Dabei erfolgt auch eine Förderberatung zu möglichen alternativen Fördergeldern auf europäischer, Bundes-, Landes- oder Stiftungsebene. Das Regionalmanagement wird durch ein Team gestaltet, dessen Mitglieder bei den kommunalen Partnern (Landeshauptstadt und Region Hannover sowie Stadt Hildesheim) angesiedelt sind. Die Zuständigkeit der hier ausgeschriebenen Stelle bezieht sich auf den Teilraum Stadt und Landkreis Hildesheim sowie auf den inhaltlichen Schwerpunkt „Kultur und Freizeit“. Sie ist im „Projektbüro Kulturregion Hildesheim“ in der Stabsstelle Kultur und Stiftungen angesiedelt.

Hier geht es zur ganzen Stellenausschreibung.

 

Quelle: Stadt Hildesheim

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren