Ankommen Porträts von Flüchtlingen aus unterschiedlichen Perioden im Isenhagener Land

Ankommen

Porträts von Flüchtlingen aus unterschiedlichen Perioden im Isenhagener Land

Eine Fotoausstellung mit Geschichten von Zeitzeuge

Ankommen zeigt Menschen, die als Flüchtlinge am Ende des 2. Weltkrieges ins Isenhagener Land kamen, während insgesamt sechs unterschiedlicher Zeiträume. Neben den erstgenannten sind dies DDR-Übersiedler vor 1961 und Geflüchtete bis zur Grenzöffnung 1989, sogenannte Boatpeople aus Vietnam 1978/79, russlanddeutsche Aussiedler nach 1989 und Flüchtlinge vom Balkan Anfang der 1990er Jahre.

In Kooperation mit dem Fotografen Helmut Behn entstanden 22 Porträts geflüchteter Personen. Das Team der Medienwerkstatt führte mit den Flüchtlingen Interviews, die ihre Geschichten aufzeigen. Wo kommen sie her, wie sind sie geflohen und wie sind sie bei uns angekommen?

Die Ausstellung wird vom 30. Januar bis 12. März im Bürgerhaus Hankensbüttel präsentiert. Danach soll sie an weiteren Orten in der Region gezeigt werden.

Zeitraum: 30. Januar bis 12. März 2020, Vernissage am 29. Januar 2020 ab 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Hankensbüttel

Meh unter: www.medienwerkstatt-il.de/CM/ankommen/

Den Flyer zum Projekt finden Sie hier

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren