Berufsschüler*innen auf der Bühne

Das TPZ Hildesheim untersucht mit Jugendlichen der Friedrich-List-Schule ganz persönliche und politische Freiheitsvisionen

 40 Schüler*innen aus Berufseinstiegsklassen der Friedrich-List-Schule haben mit Theaterpädagog*innen des TPZ Hildesheim seit Oktober 2019 geprobt. Jetzt ist es soweit: Zwei Inszenierungen kommen ins Theaterhaus Hildesheim. Es geht darum, was Freiheit für die Jugendlichen bedeutet. Von: „Allein im Zimmer Musik hören“ über „deutsche Papiere“ bis „sich als Astronaut im Weltall fühlen“ oder "einen eigenen Planeten besiedeln" reichen die ganz persönlichen und politischen Freiheitsvisionen.

„Freiheit“, das Spielzeitprojekt 2019/20 des TPZ Hildesheim, lässt Jugendliche erforschen, was die freie Entfaltung der Persönlichkeit für sie bedeutet. Der erste Baustein ist das Theaterprojekt in Kooperation mit der Friedrich-List-Schule. Mit eigenen Texten, Musik und Bewegung bringen Schüler*innen persönliche Perspektiven und politische Sichtweisen auf die Bühne.

 Die Aufführungen von „Freiheit“ finden statt am Donnerstag, 30. Januar um 19 Uhr sowie am Freitag, 31. Januar um 10.30 Uhr und 19 Uhr im Theaterhaus Hildesheim, Langer Garten 23c. Der Eintritt beträgt 7 Euro (ermäßigt 4 Euro). Weitere Informationen unter www.tpz-hildesheim.de.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren