Jetzt lach doch mal! - Lachyoga in der Lagerhalle: Einfach ohne Grund losprusten – das klappt tatsächlich

In der Lagerhalle Osnabrück findet jeden 4. Dienstag im Monat ein offener Lachtreff statt.

Merle Deeken von der neuen Osnabrücker Zeitung (noz) schreibt in einem Artikel:

„Wer sich unter einem „Lachtreff“ nicht so richtig etwas vorstellen kann, der ist sicher nicht alleine. Kursleiterin Sonja Lambert erklärt: „Mein Ziel war es, einen Raum zu schaffen, wo man wirklich mal frei sein kann.“ Im monatlichen Lachtreff könne man sich für einen Moment vom grauen Alltag lösen und das innere Kind in sich herauslassen.Woher kommt der Trend? Der Begründer der Lachbewegung ist Dr. Madan Kataria. Dieser gründete 1995 in Mumbai den ersten Lachclub, in dem es darum ging grundlos zu lachen. Seine Frau Madhuri Kataria ist Yogalehrerin, und so kombinierte Dr. Kataria die beiden Dinge. Heute ist Lachyoga weltweit verbreitet.“

Eine Anmeldung für den Lachtreff ist nicht erforderlich,  wer das nächste Mal dabei sein möchte, kann zur nächsten Sitzung einfach dazukommen.

Der offene Lachtreff findet jeden 4. Dienstag im Monat von 19 bis 20 Uhr in der Lagerhalle in Raum 207 statt. Jeder, der sich im wahrsten Sinne des Wortes einmal schlapplachen möchte, ist herzlich willkommen. Es wird um einen Kostenbeitrag von 5 Euro gebeten.

Hier gibt es weitere Infos zum Lachtreff Osnabrück und hier geht es zur Seite der Lagerhalle Osnabrück.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren