Modellprojekt "We take care" startet

Seit 2017 arbeiten Clubs und soziokulturelle Zentren zusammen unter dem Stichwort „Awareness bei Veranstaltungen”.We take care – Gegen sexuelle Belästigung bei Musik- und Kulturveranstaltungen arbeitet der Kreis für eine offene, tolerante und respektvolle Veranstaltungs kultur. We take care – Damit wir uns zusammen unterwegs wohlfühlen können. We take care – Im Netzwerk mit dem Referat für Frauen und Gleichstellung, der Landesverband Soziokultur und Fachleuten aus Beratungsstellen haben wir gemeinsame Ideen für ein Gesamtkonzept entwickelt. Dazu gehören die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, unterstützende Maßnahmen und Informationen für unsere Gäste und ein umfangreiches Fortbildungsangebot für unsere Veranstaltungsteams. Nach einer Erprobungsphase in 2019 wollen wir weitere Veranstalter*innen für unsere Initiative gewinnen. We take care – Das Logo steht für ein geschultes Team, für eine wertschätzende Atmosphäre, für Unterstützung und ein sicheres Miteinander. Die Arbeit in diesem Verbund ist für alle Beteiligten ein Gewinn bei der gemeinsamen Aufgabe gegen Diskriminierung und Gewalt bei Veranstaltungen und für eine gute Feierkultur.

Hier geht es zur Seite von we take care

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren