Piesberger Gesellschaftshaus

Freiräume können beim Aufräumen entstehen. Oder beim Lesen. Oder durch politische Aktionen. Freiräume können konkrete Orte sein oder die Freiheit der Ideen. Auch bei der Gartenarbeit können Freiräume im Kopf und in der Erde gedeihen. Welche Freiräume sind für die Gesellschaft unverzichtbar?

Hierzu lädt das Piesberger Gesellschaftshaus Profi- und Amateurfotograf*innen ein, dem Thema „FREIRÄUME“ mit dem Medium Fotografie auf den Grund zu gehen. Die ausgewählten Fotos werden in der nächsten Ausstellung im Kultur-Café des Piesberger Gesellschaftshauses präsentiert.

Einsendungen können ab sofort bis zum 1.9.2020 an info@piesberger-gesellschaftshaus.de gemailt werden.

Weitere Informationen gibt es unter: https://www.piesberger-gesellschaftshaus.de/neue-fotoausstellung-freiraeume/

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren