DIE schaffen das! - Zivilgesellschaft, Verwaltung und engagierte Geflüchtete im Zusammenspiel

Theorie trifft Praxis-Forum

  1. – 23. Februar 2018, Leonardo Royal Hotel, Mannheim

Mehr als zwei Jahre nach dem „Sommer der Migration“ zweifelt niemand mehr an der gesamtgesellschaftlichen Relevanz zivilgesellschaftlicher Initiativen in der Geflüchtetenhilfe. Dies entbindet die Forschung nicht von der Verpflichtung, im Nachgang genauer hinzuschauen und Fragen nach besonderen Hemmnissen, Erfolgsfaktoren und Lerneffekten für Politik, Zivilgesellschaft und Verwaltung zu stellen.

2016 hat das Maecenata Institut hierzu eine erste Studie vorgelegt. Diese finden Sie hier. Darauf aufbauend hat das Maecenata Institut 2017 zwei weitere Studien durchgeführt, deren Ergebnisse nun vorliegen:

  • Rudolf Speth / Elke Bojarra-Becker, Zivilgesellschaft und Kommunen. Lerneffekte aus dem Zuzug Geflüchteter für das Engagement in Krisen, Maecenata Institut: Opusculum Nr. 107, 2017
  • Rudolf Speth, Engagiert in neuer Umgebung. Empowerment von geflüchteten Menschen zum Engagement, Maecenata Institut: Opusculum Nr. 108, 2018

Beide Studien wurden von der Röchling Stiftung, Mannheim, gefördert.

Diese Studien werden am

Donnerstag und Freitag, 22. und 23. Februar 2018,

im Leonardo Royal Hotel, Augustaanlage 4-8, 68165 Mannheim

im Rahmen eines Forums zur Diskussion gestellt, zu dem die Röchling Stiftung einlädt.

Mit diskutieren werden unter anderen: Ahmed Khamsi Bachar (ehrenamtlich Engagierter), Dr. Elke Bojarra-Becker (Deutsches Institut für Urbanistik), Dr. Yasemin El-Menouar (Bertelsmann Stiftung), Breschkai Ferhad (Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V., Dortmund/Berlin), Prof. Dr. Frank Kalter (Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung und Universität Mannheim), Prof. Dr. Wolfgang Kaschuba (Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung), Prof. Dr. Antonius Liedhegener (Universität Luzern), Dr. Rudolf Speth (Maecenata Institut) und Annette Wallentin (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen).

Interessierte, die an dem Forum teilnehmen möchten, wenden sich bitte an:

Sarah Albrecht, Maecenata Institut 

Tel.: 030 28387909 / E-Mail: sal@maecenata.eu

_____________________________________

Maecenata Stiftung / Maecenata Foundation
Hauptstadtbüro / Berlin Office: 

Rungestrasse 17, 10179 Berlin, Germany
Tel. +49 30 2838 7909

Fax +49 30 2838 7910

Sitz / Legal Seat

Adalbertstrasse 108, 80798 München, Germany

www.maecenata.eu

Zurück

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke. Mehr ›