Kartoffelstärke im Landtag

800 Pixel. 800 Beteiligte. Jede Menge Stärken. Das sind die Zutaten für ein soziokulturelles Kunstprojekt im Landtag. Die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS) hat mitten im niedersächsischen Landtag ein Mitmach-Kunstwerk erschaffen, das am 13. und 14. Dezember während der Plenarsitzungen von den Abgeordneten fertiggestellt wurde. „Stärke.“ heißt diese Kunstaktion, die gemeinsam mit dem hannoverschen Künstler Thomas Steinle konzipiert wurde.

Bestehend aus 800 gefalteten Pixeln, welche mit der Origamitechnik „Kartoffelblüte“ hergestellt wurden, entstand eine 2x3 Meter große, aus acht Farben bestehende Kartoffel auf Leinwand. Eine Kartoffel voller Stärken. „Niedersachsen lebt durch die vielfältigen Qualitäten seiner Bevölkerung. Mit unserem Projekt wollen wir sie sichtbar machen und Respekt, Toleranz, Solidarität, Mitmenschlichkeit, Kreativität, Erfindergeist und alle anderen niedersächsischen Qualitäten im Landtag präsentieren“, sagt Gerd Dallmann, Geschäftsführer der LAGS.

Auf jedem Pixel steht der Name der jeweiligen Person und individuelle Stärken wie „Humor“, „junge Talente fördern“, „sprudelnde Kreativität“, „starke Musik“ und „starke Umarmungen“. An den zwei Tagen der Plenarsitzung haben die Abgeordneten ihre Stärken in das Kunstwerk eingebracht.

Niedersachsenweit hatten bereits über 500 Menschen ihre Stärken in das Kunstwerk eingebracht. 25 Mitglieder der LAGS haben sich beteiligt und mit Ratsmitgliedern ihrer Kommune, mit ehrenamtlich Engagierten, mit ihren Besuchern und Besucherinnen und mit anderen Interessierten über 500 Pixel beigesteuert.

Seit sieben Jahren ist die LAGS mit einer Gemeinschaftskunstaktion zur Plenarsitzung im Landtag zu Gast. „Mit diesen Kunstaktionen kommen wir mit den Politikern auf ganz besondere Art ins Gespräch und erfahren viel von ihren Motivationen. Das macht Spaß“, sagt Hanne Bangert, 1. Vorsitzende der LAGS.

Zurück

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke. Mehr ›