Kultur braucht Förderung

Das Werkstattgespräch steht in diesem Jahr unter dem Titel "Kultur braucht Förderung" und findet am 20. September im Kulturkraftwerk Goslar statt.


Eine große Vielfalt von Vereinen, Initiativen und Einzelkünstler*innen, bereichert unsere Kulturlandschaft mit ihren sehr unterschiedlichen Aktivitäten. Sie gestalten neben staatlichen und kommunalen Kulturträgern das Leben und Zusammenleben in unserer Region. In der Regel sind sie auf Zuschüsse Dritter angewiesen, um ihre Ideen verwirklichen zu können.
Die Mittelbeschaffung ist häufig Dreh- und Angelpunkt ehrenamtlicher Kulturarbeit. Meist geht es dabei um eine so genannte Projektförderung. Was das ist und was die ersten Schritte sind, um eine solche Förderung zu erlangen, wird im ersten Teil unserer Veranstaltung bearbeitet.


Anschließend geht es um die richtigen Schritte, um Mittel aus öffentlicher Förderung, aus Stiftungen und von Partnern aus Handel, Wirtschaft und Verwaltung zu erhalten. Wer fördert aus welcher Motivation Kultur? Welche Informationen über die geplante Aktivität braucht ein möglicher Förderer und wann braucht er sie?
Eine Podiumsdiskussion mit Förderern aus der Region wird auf diese Fragen eingehen und klären, welche Regeln zu beachten sind, um Mittel für Kulturarbeit zu erhalten. Teilnehmer dieser Runde sind u. a. Dr. Klaus George vom Regionalverband Harz und Tobias Henkel von der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz.


Drei Werkstätten greifen die entscheiden Fragen zur Vertiefung auf. Die Werkstattgespräche geben Gelegenheit weiter in ein Thema einzusteigen, sich über die praktische Arbeit auszutauschen und sich gegenseitig kollegial zu beraten. Moderiert werden die Werkstätten von Dr. Elke Flake, Ruth Emanuel und Dorit Klüver Beraterinnen und Mitarbeiterin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS).
Die LAGS berät seit über 25 Jahren Kulturvereine und Künstler*innen, Kunst- und Musikschulen, ländliche Initiativen und Chöre ist seit 2010 Partnerin der Werkstattgespräche.


Mehr zu KulturKontakte: http://kulturkontakte.com/
Programm und Anmeldung finden Sie hier

Zurück