Landkult(o)ur - Wandel begleiten

Landkult(o)ur - Wandel begleiten - Zugang zur Kultur - 20. Februar in Buxtehude

Regionalkonferenzen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur

Kleine, oftmals ehrenamtlich organisierte Kultureinrichtungen tragen durch ihr vielfältiges und partizipatives Angebot insbesondere in ländlichen Gebieten entscheidend zur Attraktivität ihrer jeweiligen Region bei. Kultur leistet hier einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung. Veränderungen wie der demographische Wandel, die Digitalisierung und nachlassendes ehrenamtliches Engagement stellen insbesondere kleine Kultureinrichtungen vor neue Herausforderungen.
 
Im Rahmen seiner „Landkult(o)ur“ möchte das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur in den kommenden Monaten gemeinsam mit Kulturschaffenden, Verbänden, Politik, Bürgerinnen und Bürgern neue Konzepte entwickeln, um dem Wandel in den verschiedenen Regionen Niedersachsens zielgerichtet zu begegnen.

Nächste Station: Buxtehude

Wandel begleiten: Bei der dritten „Landkult(o)ur“-Regionalkonferenz in Buxtehude beschäftigen wir uns mit dem Themenfeld „Zugang zur Kultur“. Die ländlichen Räume in Niedersachsen bieten einen großen kulturellen Reichtum und ein umfangreiches Angebot in allen Bereichen von Kunst und Kultur. Museen und Galerien, Theater, Orchester, Musik- und Kunstschulen, Soziokulturelle Einrichtungen, Festivals, Chöre, Kulturdenkmäler – in jeder Region finden sich vielfältige Möglichkeiten, um Kultur zu gestalten und zu erleben. Viele Menschen nutzen diese Möglichkeiten jedoch nicht oder nur sehr selten. Mangelndes Interesse, fehlende finanzielle Möglichkeiten und eingeschränkte Mobilität sind nur einige Beispiele, warum Menschen Kulturangebote nicht wahrnehmen. Wir wollen mit Ihnen in diesem Zusammenhang zum Beispiel darüber diskutieren, wie „Kultur für Alle“ gemacht werden kann, wie Zugangsbarrieren abgebaut werden können und ob und inwieweit kulturelle Bildung Voraussetzung für kulturelle Teilhabe ist.

Vorläufiges Programm:

Ab 9:30 Uhr
Ankommen und Möglichkeit zum Gespräch, zur Information und zur Vernetzung im Kulturforum am Hafen, Hafenbrücke 1, 21614 Buxtehude

10:30 Uhr
Begrüßung und Einführung in der St.-Petri-Kirche Buxtehude, Kirchenstraße 2, 21614 Buxtehude

Eröffnung: Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur

Impulsvorträge zur Kulturentwicklung und Kulturförderung im ländlichen Raum sowie zum Schwerpunktthema „Zugang zur Kultur“

12:30 Uhr
Mittagspause; Möglichkeit zum Gespräch, zur Information und zur Vernetzung im Kulturforum am Hafen

13:30 Uhr
Workshop-Phase zu folgenden Themen:

- Engagement neu denken. Was braucht das Ehrenamt, um zukunftsfähig zu bleiben?
- Kultur 4.0 – digital und/oder analog?
- Kultur für Alle – Mythos oder machbar?
- „Dritte Orte“ – Kultur geht überall!
- Kulturelles Erbe im ländlichen Raum – Brücke zwischen den Zeiten

15:30 Uhr
Möglichkeit zum Gespräch, zur Information und zur Vernetzung im Kulturforum am Hafen

16.00 Uhr
Ergebnispräsentation im Kulturforum am Hafen

Hier können Sie das Programm herunterladen.
 
Die nächsten „Landkult(o)ur“-Veranstaltungen finden am 11. März 2019 in Osterode und am 29. Mai in Norden statt. Interessierte können sich unter landkultour@mwk.niedersachsen.de für die Termine anmelden.

Zurück

Wir verwenden Cookies für statistische Zwecke. Mehr ›