Stellenausschreibung Stadtteilkulturmanager / in Kleefeld

Stellenausschreibung Stadtteilkulturmanager / in Kleefeld
Im Jahr 1887 wurde der erste Bürgerverein in Kleefeld gegründet. 2001 wurde erneut ein Bürgerverein Kleefeld im Vereinsregister eingetragen, der sich 2006 eine neue Satzung gegeben hat.
In der Satzung sind seine Ziele wie folgt beschrieben:
„Der Vereinszweck besteht in der Förderung kultureller Aktivitäten und Angebote im Stadtteil Kleefeld, der Förderung des Sports, der Bildung und Erziehung, der Kinder- und Jugendarbeit, sowie der Stadtteilkulturarbeit und der Integration der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Stadtteil im Sinne der Völkerverständigung.“
Der Bürgerverein Kleefeld e.V. ist überparteilich und offen für Menschen jeder Religion und Herkunft. Er möchte Anlässe zur Begegnung schaffen und Menschen zusammen bringen und Kräfte zum Wohle des Stadtteils bündeln.
Für sein Engagement im Stadtteil wurde der Bürgerverein vom Bezirksrat Buchholz - Kleefeld im Jahr 2016 mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.
Was hat der Bürgerverein Kleefeld e.V. in den letzten Jahren geleistet?
• Aufstellung des Öffentlichen Bücherschranks in der Ebellstraße
• Wiederaufbau der Bockwindmühle im Herrmann-Löns-Park
• Initiative zur Sanierung der Scheidestraße mit dem Verein der Kleefelder Kaufleute
• Durchführung von Kulturveranstaltungen, z.B.: - Kleefelder Musikfestival 30625MUSIK - Kleefelder Kunstausstellung 30625KUNST - Monatliches Stadtteilkino „Kleefelder Lichtspiele“ - Monatliche Konzerte „Kleefeld.Kultur“
• Gesprächs- und Diskussionsveranstaltungen "Kleefelder Gespräche“, insbesondere zu Fragen der Stadtteilentwicklung
• Einrichtung einer Modelleisenbahn AG mit eigener Werkstatt
• Organisation des „Lebendigen Adventskalenders“
• Organisation von Straßenfesten und Modelleisenbahnausstellungen etc.
2018 wird der Bürgerverein Kleefeld e.V. Träger des Stadtteilkulturtreffs im ehem. Gemeindehaus der Petri-Nikodemus Kirchengemeinde in der Hölderlinstraße 1. Dazu erhält der Bürgerverein Kleefeld e.V. (BVK) von der Landeshauptstadt Hannover (LHH) eine finanzielle Zuwendung für den Betrieb des Kulturtreffs Kleefeld und die Entwicklung neuer Projekte und Angebote.
Der Kulturtreff Kleefeld bietet Vereinen, Initiativen und Privatpersonen einen Ort für Treffen und Veranstaltungen und macht Angebote wie z.B. Konzerte, Kino, Versammlungen.
Für die Betreuung der Einrichtung im Tagesgeschäft und für weitere Entwicklung der Angebote im Kulturtreff sucht der BVK eine(n)
Stadtteilkulturmanager (in) im Angestelltenverhältnis (30 Wochenstunden) – in Anlehnung an TVÖD 09 zum 1. März 2018 oder früher Aufgaben:
- Erste(r) Ansprechpartner(in) für Bürger, Vereine, Verbände und Nutzer im Kulturtreff
- Sicherstellen von Bürozeiten als Anlaufstelle im Stadtteil; Ausübung des Hausrechts
- Aufbau und Pflege von Kontakten / Kooperationen mit privaten und öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil, Vereinen, Verbänden, Gewerbetreibenden und Multiplikatoren
- Analyse des Bedarfs im Stadtteil; Entwicklung / Umsetzung neuer Veranstaltungskonzepte und - reihen und kultureller Angebote, die die kulturelle Teilhabe im Stadtteil fördern für die jeweiligen Ziel- und Altersgruppen einschließlich Ressourcenplanung
- Mobilisierung und Koordination von ehrenamtlich engagierten Mitgliedern im BVK und anderer im Kulturtreff aktiver Vereine / Verbände
- Mitwirkung / Unterstützung in Projekten / bei Veranstaltungen des BVK
- Organisation der Raumnutzung und -Belegung; Gewährleistung der erforderlichen Raumausstattung / Technik - Beauftragung und Überwachung von Dienstleistern / Auslöse von Bestellungen einschließlich Budgetverantwortung
- Mitwirkung bei der jährlichen Finanzplanung für den Kulturtreff
- Überwachung des Zahlungsverkehrs und von Rechnungen / Lieferungen (mit Schatzmeister BVK); Abrechnung von Veranstaltungen (inkl. GEMA, VG Wort u.a.)
- Fund – Raising (Ansprache von Sponsoren)
- Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit inkl. Internet
Anforderungen:
- Ausbildung als Sozialpädagoge / Sozialpädagogin / Kulturmanager(in) o.ä.
- Erfahrung in Stadtteilkulturarbeit / Veranstaltungsmanagement / Öffentlichkeitsarbeit / Projektmanagement
- Kommunikationsstärke, Organisationstalent, Flexibilität, Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
- Sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
- Teamfähigkeit, Erfahrung mit einer Tätigkeit im ehrenamtlichen Umfeld
- Sicherer Umgang mit MS-Standardprodukten (Word, Excel, PowerPoint etc.)
- Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden / an Wochenenden
Wir bieten:
- Die Gelegenheit, eine Stadtteilkultureinrichtung von Beginn an mit zu gestalten
- Möglichkeit zur Gestaltung des eigenen Arbeitsumfeldes / Freiraum für Ideen
- Partnerschaftliches Miteinander
- Flexible Arbeitszeiten

 

Bewerbungsschluss ist der 30.12.2017.

Bewerbungen bitte an:

info@30625BVK.de 

oder per Post an den

Bürgerverein Kleefeld .V.

Senator Bauer Str. 41

30625 Hannover

 

 

Zurück