Stellenausschreibung vom NTFN e.V. für eine halbe Stelle in Osnabrück

Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. vergibt in Kooperation mit der DGPPN ab sofort im Rahmen des Projektes refuKey (Aufbau von Kompetenzzentren für seelische Gesundheit von traumatisierten/psychisch kranken Flüchtlingen) eine halbe Stelle (20h/Woche) als Ärztliche/r oder Psychologische/r Psychotherapeut/in oder als Psychologin/Psychologe für den Arbeitsort PSZ Osnabrück.

Die Stelle ist zunächst befristet bis Ende 2018.

Aufgaben:
- dolmetschergestützte psychosoziale Beratung und Einzelfallhilfen
- Krisenintervention
- Diagnostik
- Dokumentation
- Stellungnahmen
- Vermittlung in die Regelversorgung
- Aufbau, Organisation und Begleitung von Gruppenangeboten für traumatisierte Flüchtlinge
- Zusammenarbeit mit refuKey-Kolleg/innen in einer kooperierenden psychiatrischen Klinik

Wir erwarten:
- Bereitschaft zu interkultureller Psychotherapie unter Einbeziehung von DolmetscherInnen
- Möglichst Erfahrungen im Bereich der Traumatherapie/ der psychiatrischen Versorgung
- Einfühlungsvermögen in die spezielle Erfahrungswelt und Lebenssituation von Flüchtlingen
- Selbständiges methodenintegratives Arbeiten

Besonders erwünscht:
- Approbation
- Sprachkenntnisse in einer Herkunftssprache von Flüchtlingen

Wir bieten:
- ein interessantes und vielschichtiges Aufgabenfeld
- flexible Arbeitszeitmodelle
- externe Supervision
- Bezahlung nach TVÖD

Wir wünschen uns eine fachlich versierte Person, die engagiert und an Menschenrechtsfragen interessiert ist und über Kreativität und Beharrlichkeit verfügt. Zur Herstellung der Geschlechterparität freuen wir uns über die Bewerbung von Männern. Wir freuen uns zudem über die Bewerbung von Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung alsbald an a.wuehle@ntfn.de

Zurück