Vereine, Steuern und sonstige Abgaben

»Wir sind ein gemeinnütziger Verein und daher von der Steuerzahlung befreit« - diese weitverbreitete Fehlannahme ist häufig zu hören und hat schon zu manch böser Überraschung geführt.

Gerade für gemeinnützige Vereine, die oft ehrenamtlich geführt werden, ist das Steuerrecht wegen der unterschiedlichen Behandlung einzelner Vereinsbereiche auf den ersten Blick äußerst kompliziert. Aber keine Angst − mit einigen einfachen Grundregeln ist es auch für den Laien leicht zu verstehen. An konkreten Beispielen aus der Praxis werden alle wichtigen Steuern thematisiert. Tipps für die steuerliche Behandlung einzelner Praxisfelder werden ebenso gegeben wie Hilfestellungen zur Bereichseinteilung des eigenen Vereins. Und natürlich wird auch die Frage nach dem Vorsteuerabzug im Antragsformular der LAGS und die steuerliche Behandlung von Sponsoring ausführlich behandelt.

Am Ende des Seminars sollte jede/r Teilnehmer/in Klarheit über die steuerliche Behandlung ihres/seines Vereins haben und auch konkrete Einzelfälle bzw. Vorhaben klar einordnen können.

Inhalt
Von der Umsatzsteuer bis zur Gewerbesteuer | Körperschaftssteuer | Gemeinnützige Vereine | Vom Vollzweckbetrieb bis zum wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb | Vom Sponsoring bis zur Veranstaltungsgastronomie

Wenn Zeit verbleibt beziehungsweise nach Absprache können Lohnsteuer und Grundlagen der Sozialabgaben einschließlich der Künstlersozialkasse mit aufgenommen werden.

Zielgruppe
Alle, die direkt oder indirekt mit Finanzierung und Geld zu tun haben − Kassenwarte, BuchhalterInnen, VeranstalterInnen, Projektleute, AntragstellerInnen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Dieses Seminar ist für das weite Tätigkeitsspektrum gemeinnütziger Vereine geeignet.

Seminarleitung: Elke Flake, Regionalberaterin Süd/Ost der LAGS, Geschäftsführung in der Brunsviga, Braunschweig
Zeitrahmen: ein Tag (6 Seminarstunden)