Angebote

Bewerben können sich Kultureinrichtungen -initiativen sowie Vereine (zum Beispiel auch Schulfördervereine) in gemeinnütziger Trägerschaft in Niedersachsen. Eine unabhängige Jugendjury entscheidet, ob die Projekte zur Lebensrealität junger Menschen passen.

Am 20. April 2022 startete die nächste Runde im Wettbewerb „Unbezahlbar und freiwillig – der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“, initiiert von den Sparkassen in Niedersachsen, den VGH Versicherungen und der Niedersächsischen Landesregierung. Damit sollen diejenigen unterstützt und geehrt werden, die sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft einsetzen. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2022.

Die Bewerbungsphase für den APPLAUS 2022 ist gestartet und läuft noch bis Mittwoch, den 25. Mai 2022 um 18 Uhr. Mit der die „Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ ehrt die Kulturstaatsministerin Konzertprogramme unabhängiger Musikclubs sowie Veranstaltungsreihen.

Der Bundesverband Soziokultur gibt ein Update zum Bundesförderprogramm NEUSTART KULTUR.

Hoch qualifizierte Künstlerinnen und Kreative, die bereits vielfältige Berufsstationen absolviert haben und nun eine Führungsposition beziehungsweise eine bessere Sichtbarkeit anstreben, können sich für das bundesweite 1:1-Mentoring-Programm des Deutschen Kulturrats bewerben (Bewerbungsfrist: 31. Mai 2022).

Im Rahmen der Kultur fördert die Stiftung vorrangig die zeitgenössischen Künste (Literatur, Musik, bildende und darstellende Kunst), die ästhetische Bildung und den künstlerischen Nachwuchs.

Die Freund*innen der Heinrich-Böll-Stiftung fördern mit ihren Mitgliedsbeiträgen Kunst-, Kultur- und Bildungsprojekte zu den Themen Klima/Umwelt, Frauen, Partizipation und Menschenrechte. Die maximale Fördersumme beträgt 1.500 Euro. Anträge können laufend gestellt werden.

Der Deutsche Engagementpreis nimmt ab sofort und bis zum 15. Juni 2022 wieder Nominierungen entgegen. Ausrichtende von Engagementwettbewerben aus ganz Deutschland können ihre Gewinner*innen für den Dachpreis des freiwilligen Engagements vorschlagen.

Mit dem Mikroförderprogramm "Ehrenamt gewinnen. Engagement bilden. Zivilgesellschaft stärken." unterstützt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ehrenamtlich getragene Organisationen in strukturschwachen ländlichen Räumen mit bis zu 2.500 €.

Unter dem Titel "Neuer Wind für unsere Gesellschaft – Democracy Boost" richtet die Bundeszentrale für politische Bildung den Jugenddemokratiepreis 2022 aus. Mit dem Preisgeld von bis zu 3.000 Euro sollen Jugendprojekte aus der ganzen Bundesrepublik unterstützt werden, die den Willen haben, die Demokratie zu gestalten (Frist: 31.05.22).

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren