Aufruf vom Aktionsfonds Stark gegen Rassismus

Was ist der Aktionsfonds?

Der Aktionsfonds Stark gegen Rassismus unterstützt mit einer finanziellen Förderung und einem projektbegleitenden Weiterbildungsprogramm informelle Gruppen ohne Rechtsform und kleinere Vereine, die sich ehrenamtlich mit einem Projekt gegen Rassismus auf lokaler Ebene engagieren möchten.

Wer wird gefördert?

Der Aktionsfonds richtet sich sowohl an Gruppen in ländlichen Regionen oder in urbaneren Räumen mit wenig Unterstützungsmöglichkeiten für ein antirassistisches ehrenamtliches Engagement. Einen Schwerpunkt legt der Aktionsfonds auf Ostdeutschland, Bewerbungen aus anderen Regionen Deutschlands sind aber genauso willkommen. Dabei werden Engagierte mit und ohne eigene Rassismus-, Migrations- und Fluchterfahrung ab 18 Jahren unterstützt.

Wie wird gefördert?

Es werden Projektideen mit bis zu 5.000 € gefördert. Die Projekte können ab September 2023 umgesetzt werden und müssen bis November 2024 abgeschlossen sein. Zugleich erhalten die geförderten Gruppen über den gesamten Zeitraum eine umfassende Projektbegleitung, in Form eines Vernetzungs- und Weiterbildungsprogramms. Dieses richtet sich nach den konkreten Bedarfen der Projektträger*innen aus und umfasst z. B. die Themen Antirassismus, Empowerment, Fundraising, Umgang mit Bedrohung und Gestaltung der Social-Media-Präsenz.

Was wird gefördert?

Der Kreativität einer Projektidee sind hier kaum Grenzen gesetzt: Ob ein antirassistisches Filmfestival, Sensibilisierungsformate für Verschwörungserzählungen, eine Publikation über lokale antirassistische Geschichte, Vernetzungs- und Empowermentformate für und von BIPoCs, ein Projekt zum Gedenken an die Opfer von rassistischen Anschlägen oder ein Workshop zum Umgang mit Hate Speech.

Wie bewirbt man sich?

Die Bewerbungsunterlagen sind als PDF-Formular abrufbar und müssen bis zum 11. Juni 2023 per E-Mail eingereicht werden. Die Auswahl der Projekte findet im Juli 2023 statt. Während der Bewerbungsphase wird eine telefonische Sprechstunde angeboten, die auch bei der Projektkonzeption unterstützen kann: Unter der Nummer: 030 346 274 12 sind jeden Dienstag von 18-20 Uhr, jeden Mittwoch von 10-12 Uhr und jeden Donnerstag von 14-16 Uhr Berater*innen erreichbar.

Quelle: Aktionsfonds stark gegen Rassismus

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren