Bis 15. September Fördermittel für gelungene Kooperationen beantragen

Was wird gefördert?

Gefördert werden lebensnahe, barrierefrei und weltoffene Projekte (unter Einhaltung der Corona-Auflagen) von Kultureinrichtungen in allen Schulformen, die bis zum 31. Dezember 2021 stattfinden. Die Teilnehmenden sind Kinder oder Jugendliche unter 27 Jahren.

Die Aktionen finden im benotungsfreien Raum statt – sei es digital, analog oder auch unter freiem Himmel. Die Projekte sind partizipativ und werden von den Schüler*innen selbst mitgestaltet.

Es können sowohl modellhaft-innovative Vorhaben gefördert werden, als auch Projekte, die sich bewährt haben. Die Projekte haben zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderung ist abhängig von den tatsächlichen Ausgaben, maximal 70% der Kosten bis zu einer Höhe von 3.000 Euro je Projekt können gefördert werden. Die restlichen Kosten des Projekts können entweder mit Eigen- oder Drittmitteln gedeckt werden.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Kultureinrichtungen und -initiativen sowie Vereine in gemeinnütziger Trägerschaft in Niedersachsen, die mit einer Schule kooperieren. Nicht antragsberechtigt sind staatliche Einrichtungen als Teil der Landesverwaltung.

Über die eingereichten Förderanträge wird zeitnah entschieden, um einen raschen Projektstart im neuen Schuljahr zu ermöglichen.

// Kontakt: Sandra Kilb, 0511 600 605-753 (montags 9-15 Uhr), s.kilb@lkjnds.de / Mehr Infos: https://kulturmachtschule.lkjnds.de/fileadmin/user_upload/kultur-macht-schule/KUBISCH/2021-8-24Ausschreibung2021.pdf / Antrag stellen: https://umfragen.lkjnds.de/index.php/452547?lang=de //

 

Quelle: LKJ Niedersachsen

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren