Bundesverband Popularmusik: Förderung „POP TO GO – unterwegs im Leben“

POP TO GO ist Teil des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das BMBF fördert in den Jahren 2018 bis 2022 das Gesamtprogramm mit insgesamt 250 Millionen Euro, welche durch 30 Programmpartner*innen vergeben werden, darunter auch der BV Pop mit POP TO GO.

In der ersten Förderphase des BMBF (2013 – 2017) war der BV Pop als sogenannte Initiative tätig und führte sämtliche Projekte mit Bündnispartner*innen bundesweit selbst durch. In der zweiten Förderphase (2018 – 2022) ist der BV Pop nun als Förderer mit dem eigenen Programm POP TO GO innerhalb des Bundesprogramms „Kultur macht stark“ tätig. POP TO GO verbindet dabei die Kriterien des Bundesprogramms mit den eigenen Zielen und Inhalten des BV Pop.

Antragstellungen für das Jahr 2022 sind noch bis zum 1. August 2022 möglich – vorbehaltlich der verfügbaren freien Mittel. Die Antragstellung muss mindestens acht Wochen vor dem Projektstart erfolgen und die Durchführung der Projekte muss bis zum 30. November 2022 abgeschlossen sein.

Hier gibt es alle weiteren Informationen.

 

Quelle: Stadtkultur HH

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren