Angebote

Die zweite Förderrunde für die Ausschreibung des Deutschen Kinderhilfswerkes „It’s your Party-cipation - Gemeinsam für Kinderrechte“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ ist gestartet.

Land Niedersachsen fördert Produktionen und Konzeptionen mit knapp einer Million Euro (Frist: 15. Oktober 2022).

Über Ihre Serie spricht die ganze Stadt? Ihre Aktion bringt die Region in Bewegung? Sie bringen lokale Themen groß raus, auf allen Kanälen? Dann zeigen Sie es uns: Bewerben Sie sich für den Deutschen Lokaljournalistenpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (Frist: 31.01.2022).

Die Künstler*innenförderung der Initiative Musik richtet sich an Solokünstler*innen und Bands und Autor*innen, die auf dem deutschen und internationalen Musikmarkt Fuß fassen wollen. Vom 3. bis 19. Januar 2022 können erneut Anträge gestellt werden.

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis zeichnet jährlich Projekte aus, die sich in beispielhafter Weise im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für die Umsetzung der Kinderrechte einsetzen.

Mit #TakeHeart setzt der Fonds Darstellende Künste im Rahmen von NEUSTART KULTUR – dem von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierten Rettungs- und Zukunftspaket für den Kultur- und Medienbereich – seine umfassenden Fördermaßnahmen fort.

Museen, Musik, Theater, Heimatpflege und Kunst- und Kulturvereine – viele kleine Kultureinrichtungen prägen und bereichern die Vielfalt des kulturellen Lebens in Niedersachsen. Als Orte der Begegnung leisten sie insbesondere in den ländlich geprägten Regionen einen wichtigen Beitrag für den sozialen Zusammenhalt und sichern die kulturelle Infrastruktur und Teilhabe. Bei ihrem Engagement unterstützt sie das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) nun mit Fördermitteln in Höhe von insgesamt 500 000 Euro.

In diesem Jahr wird wieder der bap-Preis Politische Bildung 2022 diesmal unter dem Titel „Politische Bildung braucht Begegnung. Hybride Lernformate, digitale Lernwelten & authentische Lernorte“ ausgeschrieben (Bewerbungsfrist: 31. März 2022).

Gefördert werden Maßnahmen der Gemeinwesenarbeit und des Quartiersmanagements. Vorbehaltlich der Freigabe der Mittel durch das Land Niedersachsen, startet die Auslobung des Wettbewerbs durch das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz am 01.02.2022. Die Antragstellung ist bereits ab Januar 2022 möglich.

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren