Koordinator*in für den Theaterbereich (m/w/d)

Besetzbar: ab sofort

Arbeitszeit: 20h/Woche

Vergütung: in Anlehnung an TVÖD, unbefristet                                               

Nahezu an 365 Tagen im Jahr bietet das Kulturzentrum GEMS ein vielfältiges Kulturprogramm. Dazu gehören Kabarett, Kleinkunst, Theater ebenso wie ein anspruchsvolles Kinoprogramm, Konzerte, Lesungen und vieles mehr. Über die Jahre stark an Bedeutung zugenommen hat der Bereich Theater. Das GEMS-Theater hat sich über die Jahre zu einer ernst zu nehmenden Bühne für zeitgenössisches Theater entwickelt. Zur Zeit arbeiten 7 Projekte parallel. Dabei handelt es sich um Gruppen mit gemischtem Alter, aber auch um Schüler- und Jugendtheatergruppen. Es geht bei der Theaterarbeit der GEMS um Kunst, das heißt konkret, um Theaterkunst.  Aber es geht auch darum, dass Menschen aller Altersgruppen und aller sozialen Schichten eine Möglichkeit erhalten, über das Erlernen der Schauspielerei und über die Zusammenarbeit mit professionellen Künstlern sich neue Qualitäten anzueignen, neue Erfahrungen zu machen und sich selbst im künstlerischen Prozess neu zu erleben. Das Theater in der GEMS versteht sich nicht als Amateurtheater, sondern als professionelles Theater mit Amateuren.

Die Aufgaben:

  • Organisatorische Betreuung der Theaterprojekte in der GEMS:
    • Terminkoordination
    • Raumkoordination
    • Abstimmung mit den Regisseur*innen und Theaterpädagog*innen sowie den anderen Bereichen der GEMS
  • Formulierung von Projektanträgen im Bereich Theater
  • Durchführung von Projektabrechnungen
  • Weiterentwicklung des Theaterbereichs (gemeinsam mit der Geschäftsführung und den Theaterregisseur*innen

Gewünscht wird sich:

  • Ausbildung in einem für die Aufgaben relevantem Bereich und/ oder Studium in Kulturmanagement oder ähnlichem
  • Ganz wichtig: Interesse an Theater
  • Erfahrung in der Arbeit mit öffentlichen Mitteln
  • Organisationstalent, gutes Zeitmanagement und strukturierte Arbeitsweise
  • Routinierten Umgang mit MS-Office sowie gute allgemeine EDV-Kenntnisse
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Engagement und selbständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Diversitätskompetenz

Außerdem wird sich gefreut über:

  • Allgemeine Erfahrung im Kulturbereich
  • Englischkenntnisse oder Kenntnisse einer anderen Fremdsprache

Geboten wird:

  • Bezahlung in Anlehnung an TVöD
  • Arbeit in einer vielfältigen Kultureinrichtung
  • Sehr selbstständiges Arbeiten
  • Vielfältige und spannende Arbeit in einem kleinen Team
  • Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodel

Die Arbeitszeiten liegen überwiegend tagsüber, aber zum Beispiel bei Theateraufführungen etc. sind auch Abenddienste erforderlich.

Das Kulturzentrum GEMS strebt an, die gesellschaftliche Vielfalt (Diversität) auch innerhalb des Teams widerzuspiegeln. Begrüßt werden deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Personen mit Diskriminierungs- und Marginalisierungserfahrung.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarisch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen an:

Kulturzentrum GEMS. Mühlenstraße 13, 78224 Singen sowie unter andreas-kaempf@diegems.de.

Telefonische Anfragen von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.30 Uhr unter 07731/63166

 

Datenschutz:

Wir verarbeiten Ihre Daten auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übersandt haben, um zu prüfen, ob Ihre fachlichen Qualifikationen für die ausgeschriebene Stelle geeignet sind. Wir nutzen Ihre Informationen lediglich für das Bewerbungsverfahren und überführen diese bei einem Vertragsschluss in Ihre Personalakte. Falls es nicht zu einer Übereinkunft kommen sollte, werden Ihre Informationen spätestens drei Monate nach Besetzung der Stelle gelöscht. Wir werden Ihre Bewerber*innen-Informationen für keine anderen Zwecke verwenden als für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Sie können uns die weitere Speicherung Ihrer Daten im Wege einer Einwilligung gestatten, wenn sie für spätere Stellenausschreibungen genutzt werden sollen. In diesem Falle teilen Sie uns dies bitte mit.

 

Quelle: www.diegems.de

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren