News

Im Entwurf des Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetzes vom 31.03.2021 ist die Abschaffung der Gebühr für gemeinnützige Einrichtungen vorgesehen. Der Finanzausschuss hat den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetzes beschlossen.

Der Ratgeber gibt Orientierung in Fragen der Betriebs- und Veranstaltungssicherheit. Er eröffnet einen gut strukturierten und leicht verständlichen Zugang zum komplexen Feld der Sicherheit in soziokulturellen Einrichtungen.

Die neue "Sonderaugabe Statistik" unseres Bundesverbands Soziokultur ist erschienen. Es gibt nun klare Zahlen zum Einfluss von Corona auf die aktuelle Lage von soziokulturellen Zentren in Deutschland. Insgesamt haben 615 Zentren an der Blitzumfrage im April 2021 teilgenommen.    

Am 25.6. wird das wildromantische Kunstareal von kik.kunst in kontakt zum grenzenlosen Klang- Licht- und Farbraum: Das NightArtProjekt Waterline Volume 1 ist das erste Konzert in ihrer Eventreihe im Rahmen des Klangkunstfestivals IntraRegionale 2021.

Vielen Vereine arbeiten mit Tabellenkalkulationen als Buchhaltungslösung. Bei diesen einfachen, günstigen und oft sehr praktikablen Systemen wird aber oft in Frage gestellt, ob sie „finanzamtfest“ sind.

Zusammenhalt in Vielfalt: Integration durch Arbeit. Die Ergebnisse der Tagung sind nun veröffentlicht.

Der 2,5 Milliarden Euro schwere Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen startete am 15. Juni. Registrierungen sind ab sofort möglich.

Kreatives Europa, das Programm der EU für den Kultursektor sowie die Film- und Kreativbranche, ist mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU in Kraft getreten und startet in die neue siebenjährige Förderlaufzeit (2021-2027). Die neuen Ausschreibungen wurden bereits teilweise veröffentlicht.

Solo-Selbständige, unständig Beschäftigte und kurz befristet Beschäftigte in darstellenden Künsten können nun bis zu 12.000 Euro erhalten. Das ist eine Ermutigung für viele Kreative, die auch weiterhin stark unter den Auswirkungen der Pandemie zu leiden haben.

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren