News

Das TPZ Hildesheim untersucht mit Jugendlichen der Friedrich-List-Schule ganz persönliche und politische Freiheitsvisionen (30.+31.1.)

Der langjährige Geschäftsführer der Kulturpolitischen Gesellschaft und Leiter des Instituts für Kulturpolitik, geht ab Januar 2020 in den Ruhestand.

Der Schwerpunkt der neue Ausgabe der Kulturpolitischen Mitteilungen macht den Versuch, das Allgemeine im Besonderen der kulturellen Projektpraxis zu entdecken und für eine Qualifizierungsdebatte fruchtbar zu machen.

Der Begriff Heimat bestimmt die politische Debatte und wird kontrovers diskutiert. Für die Soziokultur bedeutet Heimat nicht begrenztes Territorium und Vehikel der Exklusion, sondern: eine Aufgabe.

Der Landesverband Soziokultur in Hessen freut sich über die Erhöhung für die Soziokultur, aber auch für die vielen weiteren engagierten Akteure in den Musikschulen, den freien Theatern, den Filmfestivals oder der Museumslandschaft.

Erklärung der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V.

Ehrenamts- und Übungsleiterfreibetrag können regelmäßig nur genutzt werden, wenn schon zu Beginn der Tätigkeit die Voraussetzungen dafür vorliegen.

Stellungnahme der BAGSO zur geplanten Gründung einer Deutschen Engagementstiftung

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, begrüßt, dass die Bundesregierung in dieser Legislaturperiode die Altersvorsorgepflicht für Selbständige auf den Weg bringen will. Die Besonderheit der Künstlersozialversicherung nicht aus den Augen verlieren

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren