Blauschimmel Atelier: „Rabatten Rabatz“ im Park der Gärten

Unter dem Motto „Kultur trotz(t) Corona“ verwandelt sich der Park der Gärten am Sonntag, 20. Juni 2021 in einen großen künstlerischen Freiraum to go. Von 14 – 17 Uhr wird ordentlich Rabatz zwischen den Rabatten gemacht und der Sommer im Park genossen. Die Veranstaltung ist im Parkeintritt enthalten.

In einer Kooperation zwischen dem Blauschimmel Atelier e.V. und dem Park der Gärten blüht einer der schönste Parks Deutschlands mit vielen bunten künstlerischen Aktionen aus Theater, Musik und Kunst zu einer parkgroßen Open-Air-Bühne auf. Die Besucher sind eingeladen, durch den Park zu flanieren, lustzuwandeln und sich künstlerisch überraschen sowie bezaubern zu lassen. Zwischen Blumen und Sträuchern, Beeten und Rabatten, Bäumen und Bächen erleben die Besucher im ganzen Park viele farbenfrohe, verrückte und kreative Aktionen. Im Vorbeigehen und ohne große Verweildauer begegnet man fantasievollen Masken-Walking-Acts, Halbmasken-Darsteller*innen in aufregenden Kostümen und spannenden Aktionen. Schrill, schräg, laut und schön: Eine bunte Truppe Hunde, die sich dem Gärtnern verschrieben haben, Schnittblumen, die dem eintönigen Einerlei der Vase entflohen sind, Live-Malerei an der Staffelei, bezaubernde bis verwunderliche Töne und Klänge aus Gebüsch und Hecke, dreidimensionale botanische Raritäten und vieles mehr. Neben den inklusiven Gruppen des Blauschimmel Ateliers e. V., u. a. der Maskengruppe „Bunte Hunde“, dem BlueScreen Ensemble und dem Kindertheater „Blauspiel“ sind befreundete Künstler*innen aus ganz Deutschland mit von der Partie, um den Sonntagnachmittag zu einem farbenfrohen, unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

So können sich die Besucher u. a. freuen auf das Stelzentheater „de Vil“ mit seinen überlebensgroßen XXL-Figuren, auf die Sängerin „Laura Dilletante“ sowie auf experimentelle Klang-Stationen mit Naturgeräuschen der Klang-Performer Jonas Urbat und Viola Schmitzer und auf die Riesenschnecke „Milli Millennium“, die immer mal wieder aus ihrem überdimensionalen Schneckenhaus herauskriecht, um die kleinen und kleinsten Besucher*innen zu begeistern.

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Aktion Mensch. Zudem erhält ein Teil der Künstler*innen unter dem Motto „Sommer im Park“ eine Förderung aus dem Programm „Niedersachsen dreht auf“ für Solo-Selbstständige über die Oldenburgische Landschaft.

Im Park gelten grundsätzlich die aktuellen Hygiene- und Abstandsbestimmungen für Niedersachsen.

Weitere Informationen unter und www.blauschimmel-atelier.de. und  www.park-der-gaerten.de

 

Quelle: Newsletter des Blauschimmel Ateliers in Oldenburg.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren