Musiktheater für Kinder im mosaique

Die Premiere des Stücks fand im Juni im Rathausgarten statt. „Die Kinder waren begeistert. Wir haben nicht damit gerechnet, dass mehr als 100 Gäste zur Premiere kommen.“, freut
sich Miriam Bütje, die Teil des Ensemble ist.

Die Oboistin Natsuki Ogihara und die Flötistin Miriam Bütje erzählen pantomimisch und mit ihren Instrumenten die Geschichte zweier Räuber, die ungewollt aufeinander treffen. Beide
wollen eine geheimnisvolle Truhe knacken. Diese enthält Kleidungsstücke, die zu klingen beginnen, sobald man sie überstreift. Nur gemeinsam können die beiden das Rätsel um die
mysteriösen Verkleidungen lösen. So entwickelt sich zwischen ihnen nach anfänglicher Konkurrenz bald eine Freundschaft. Auf ihrer musikalischen Entdeckungsreise erklingen neben
Improvisationen, Werke aus Barock, Romantik und Moderne.

„Zum Abschluss der halbstündigen Aufführung sind die kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer eingeladen, gemeinsam mit den Räuber zu musizieren.“, erläutert Miiam Bütje. Der
Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Gefördert wird das Projekt im Rahmen von „Niedersachsen dreht auf“, vergeben über den Lüneburger Landschaftsverband. Regie führt Theresa von Halle.

Hier geht es zur Website vom mosaique.

 

Quelle: Pressemitteilung vom mosaique - Haus der Kulturen in Lüneburg

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren