Neue Ausgabe "Politik & Kultur" 04/21

Berlin, den 26.03.2021. Die Ausgabe 4/21 von Politik & Kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, ist bereits auf dem Weg zu den Abonnentinnen und Abonnenten.

In Bahnhofsbuchhandlungen, an großen Kiosken und auf Flughäfen ist die neue Ausgabe spätestens ab dem 1. April 2021 erhältlich.

Für Journalistinnen und Journalisten gibt es die Online-Ausgabe schon jetzt hier vorab.

Der Leitartikel „Eine vorwiegend symbolische Existenz: Jüdisches Leben im geteilten Deutschland“ stammt von Michael Brenner, Professor für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Passend dazu richtet die druckfrische Ausgabe im Schwerpunkt den Fokus auf den jüdischen Alltag in Deutschland heute unter dem Titel: "L’Chaim – Auf das Leben!". Die Beiträge zum Thema finden Sie auf den Seiten 17 bis 30.

Weitere Themen der Ausgabe 4/21 von Politik & Kultur sind:

  • Kulturfinanzierung
    Länder und Kommunen müssen die adäquate Vergütung einer künstlerischen Leistung sicherstellen
  • Amateurmusik
    Endlich gibt es einen NEUSTART für die 14 Millionen musizierenden Amateure in Deutschland: Wie kann er gelingen?
  • Streamingdienste
    US-Studios greifen den deutschen Streamingmarkt an und die öffentlich-rechtlichen Sender schauen zu
  • Oralität in Afrika
    Der afrikanische Kontinent ist von mündlicher Wissensweitergabe geprägt: Wie funktioniert die Kunst des Erzählens?

Die Rote Liste 2.0
Welche Musikfestivals und Kunstmessen fallen coronabedingt erneut aus?

Außerdem: Künstlersozialversicherung, Programm „Digital Jetzt“ des Bundeswirtschaftsministeriums, Leitlinie Ausstellungvergütung, Digitales Kunstwerkverzeichnis in Thüringen, Geschlechtergerechtigkeit in Berufsorchestern, Europäisches Kino: LUX-Filmpreis, 10 Jahre Creative Europe MEDIA, Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, Sylvia Löhrmann im Porträt u.v.m.

 

Quelle: Newsletter des Deutschen Kulturrats.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren