Podcast „fifty fifty“, 3. Folge: „Dranbleiben! Parität in Parlamenten ist möglich.“

Es ist das große Thema beim Fachforum „Parität“ auf der Konferenz der Landesfrauenräte vom 11. bis 12. Juni in Hannover, und auch in der dritten Folge von „fifty fifty“ -  dem Podcast des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V.:  Parität in deutschen Parlamenten. Während einige europäische Länder wie Frankreich, Portugal oder Spanien schon länger gesetzliche Geschlechterquoten für Wahllisten haben, geht es in Deutschland nur im Schneckentempo voran. Warum ist es so schwer, ein Paritätsgesetz in Deutschland durchzusetzen? Was tun, um die gesellschaftspolitische Debatte um gleichberechtigte Teilhabe in der Politik voranzutreiben? Und wie stehen die Chancen, Parität tatsächlich zu verwirklichen?

Die paritätische Besetzung von Parlamenten ist umstritten. Trotz einiger Rückschläge lohnt es sich aber nach wie vor, parteiübergreifend für Parität in deutschen Parlamenten zu kämpfen. Auch in Niedersachsen.

„Ich bin eine Verfechterin von 50/50“, sagt etwa die neue Niedersächsische Sozialministerin Daniela Behrens – und weiter: „Natürlich ist das eine Debatte um Macht.“ Im Podcast erzählt die SPD-Politikerin von ihrer Motivation und davon, was sie sich frauenpolitisch für die nächsten Jahre vorgenommen hat.

„Dranbleiben“ will auch Prof. Dr. Silke Laskowski. Die Verfassungsrechtlerin ist  Rednerin beim Fachforum Parität und sagt über die Forderung nach Parité: „Letztlich geht es um nichts anderes als Sexismus in der Politik, um Sexismus im Recht, Sexismus in der Lebenswirklichkeit.“

Außerdem zu Gast bei „fifty fifty“: Die Juristin Dr. Barbara Hartung, die Vorsitzende des Landesfrauenrates Niedersachsen Marion Övermöhle-Mühlbach und eine knallige und wirkungsstarke Kampagne zum Thema „Gleiche Macht für alle“ des Landesfrauenrates Schleswig-Holstein – vorgestellt von der Vorsitzenden Anke Homann.

 

„Paritätsgesetz“ klingt sperrig, ist es aber nicht. Hier hören Sie den Beweis: https://www.landesfrauenrat-nds.de/neuigkeiten/dranbleiben-paritaet-in-parlamenten-ist-moeglich/?bt=0

Weitere Informationen finden Sie auf den Social Media-Seiten des Landesfrauenrats Niedersachsen e.V.. Die Podcast-Reihe ist auf YouTube und Spotify zu hören und Sie können sich hier zum LFRN-Newsletter anmelden.

 

Quelle: Landesfrauenrat Niedersachsen e.V.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren