Urban Places Reloaded Vol. II

In den letzten Monaten hat die Kulturfabrik Löseke zusammen mit Hildesheimer Initiativen und Bündnissen konkrete Fragestellungen zu stadtbewegenden Themen entwickelt. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern werden diese erweitert und genauer formuliert, um sie dann beim Festival mit Politikerinnen und Politikern zu verhandeln. Denn bei den
Kommunalwahlen möchten wir mitbestimmen, welche Themen relevant sind.

Dafür können sich alle Interessierten selbst beteiligen. Auf digitalen Plattformen können Fragen hinzugefügt, Ideen gesammelt und abgestimmt werden. Hierbei wird mit miro, einem
digitalen Whiteboard gearbeitet, bei dem sich alle einbringen können. Im Leerstand Langer Garten Mitte, in der Almsstraße 15, können auf einer Stadtkarte Markierungen gesetzt werden: Fehlende öffentliche Räume zum Verweilen, Gastronomie, Grünflächen. Wie kann die Stadt nachhaltiger gestaltet werden? Was macht sie lebenswert? Wie soll die Kulturlandschaft 2030 aussehen? Das Festival findet seinen Höhepunkt bei den Podiumsdiskussionen, bei der den Kandidatinnen und Kandidaten der Wahl auf den Zahn gefühlt wird. Im Windschatten der Wallungen 2021 findet am 3. September 2021, auf der großen Parkbühne im Ehrlicher-Park, eine große Fragestunde zu zentralen Zukunftsthemen der Stadt Hildesheim statt.

Das Festival Urban Places Reloaded Vol. II schließt an das gleichnamige erste Festival im September letzten Jahres an. An mehreren Tagen wurde der Angoulêmeplatz zu dem, als was
er ursprünglich gedacht war: Ein Ort der Begegnung, des Austausches, Verweilens und der Diskussion.

Machen Sie mit, nutzen Sie dieses neue Format der direkten Bürger*innenbeteiligung - digital im Netz oder analog beim Festival!

Link: www.urbanplaces-kufa.de

Hier gibt es den Fyler zur Veranstaltung als PDF-Datei abzurufen.

 

Kontakt Redaktion: urbanplaces@kufa.info

Redaktion: Linda Ludwig, Mareike Lange, Franziska Fronhöfer, Stefan Könneke
Team Stadtgestalt(en): Tobias Eckardt, Rolf Behme, Gerd Günter, Hans Lamb
Team Kultur: IQ – Interessensgemeinschaft Kultur Hildesheim e.V.
Team Ökologie: Initiative Hildes Klimakrise angepackt

 

Quelle: Newsletter Kulturfabrik Löseke e.V.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren