Barcamp Opensource x Engagement

Mitmachen beim ersten DSEE-BarCamp »OpenSource x Engagement«

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung in Engagement und Ehrenamt einen kräftigen Schub gegeben. In den letzten Monaten wurden unzählige Besprechungen, Seminare und Sitzungen in den digitalen Raum verlegt. Und mit beeindruckender Geschwindigkeit wurden neue Wege für die Vereinsarbeit entwickelt. Der digitale Tatendrang und die Offenheit für Neues zeigte sich auch im ersten Förderprogramm der DSEE: Über 60 Prozent aller 12.500 Anträge wurden für Digitalisierungs-Vorhaben gestellt.

Ein BarCamp zu freier Software, Digitalisierung und Innovation in der Zivilgesellschaft

Besonders großes Potenzial für innovative Wege in Engagement und Ehrenamt bieten Open-Source-Anwendungen wie zum Beispiel die Video-Konferenz-Systeme BigBlueButton oder Jitsi. Diese Programme, die oft kostenlos genutzt werden können, sind weit mehr als kostenlose Software. Der Quellcode ist frei zugänglich und wird von einer engagierten Community stetig weiterentwickelt.

Wie Open-Source-Software in der Zivilgesellschaft eingesetzt und weiterentwickelt wird und wie daraus Innovationen für die Zivilgesellschaft entstehen, bei denen alle mitmachen können, ist leider nicht immer klar. Das möchte die DSEE ändern und lädt zum ersten BarCamp der DSEE »OpenSource x Engagement« ein.

Wie läuft das Barcamp ab?

Das Credo: Auf einem Barcamp teilen die Besucherinnen und Besucher ganz ohne Hierarchien ihr Wissen, diskutieren ihre Fragen, sammeln neue Erfahrungen, Einsichten und Kontakte. Und sie entdecken Ideen und Modelle, Tools und Techniken.

Also: Kein Frontalunterricht von eingekauften Expert:innen, sondern lasst uns das Wissen der Community nutzten und weitergegeben. Alle Gäste gestalten die Sessions (Workshops, Diskussionen oder Vorträge) und das Programm der Veranstaltung – spontan, gemeinsam und engagiert. Sei es durch eigene Sessions oder aktive Teilnahme an den Diskussionen oder aber durch Dokumentation.

Eine Session dauert 45 Minuten. Bei Fragen kann man sich an die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) wenden.

Die DSEE freut sich jetzt schon auf Eure Sessionvorschläge, die Ihr hier einreichen könnt. Bitte gebt eine Kontaktmöglichkeit an, da sie für das digitale Format vorher gerne nochmal auf Euch zukommen wollen.

Hier geht es zu allen weiteren Informationen und zur Anmeldung für das Barcamp von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

 

Quelle: Newsletter der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren