netzwärts: Digitale Medienkompetenz für Mitarbeiter*innen und junge Freiwillige

Schon seit 2015 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) „netzwärts“ unter der Trägerschaft des Kulturbüros Rheinland-Pfalz. Die Servicestelle arbeitet bundesweit mit Einsatzstellen, Trägern und Freiwilligen zusammen. Nun wird die Förderung des Projekts durch das BMFSFJ um weitere zwei Jahre verlängert.

Ab Februar 2021 kann es deshalb ein neues Fortbildungsangebot geben, der aktuelle Katalog von „netzwärts“ ist erschienen. Darin finden sich u.a. Kurse für junge Menschen im Freiwilligendienst zu Themen wie „Online politisch wirken“, „Einführung in das Handwerk von Podcasts“ oder „Wie nutze ich YouTube & Co für meine Arbeit?“.
Ebenso gibt es Fortbildungen für das Personal von Einsatzstellen und Trägern in den Freiwilligendiensten. „Medienrecht in der Praxis“, „Digitale Selbstverteidigung – Sicheren Umgang mit Daten und digitaler Technik lernen“ und „Die digitale Werkzeugkiste – Tools und Apps für zeitgemäße Bildungsarbeit“ sind drei von insgesamt 13 „netzwärts“-Angeboten. Die meisten Seminare finden online statt.

• Zu den Fortbildungen für Freiwillige: https://www.netzwaerts.org/fortbildung-2/fortbildung-fuer-freiwillige
• Zu den Fortbildungen für Mitarbeiter*innen: https://www.netzwaerts.org/fortbildung-2/fortbildungen-fuer-einsatzstellen-traeger

 

Quelle: Newsletter der Freien Szene Rheinland-Pfalz.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren