Neue AFP-Seminare des Bundesverbandes Soziokultur

Die Seminare werden in den Städten Hamburg, Braunschweig, Fulda, Bremen und Köln angeboten. In den jeweils dreitätigen Blockseminaren geht es um Inhalte zur Sicherheit von/bei Veranstaltungen in soziokulturellen Zentren.

Seminarinhalt:

  • Überblick über die relevanten Gesetze und Verordnungen
  • Leitung und Aufsicht in Veranstaltungsstätten
  • Ermittlung von Gefährdungen, Erarbeiten von Schutzzielen und Ableitung von Maßnahmen
  • Brandschutz, Notfallmaßnahmen
  • Umgang mit veranstaltungstechnischem Equipment
  • Unterweisung von Mitwirkenden
  • Verantwortung und Haftung

Kurzübersicht zu den Terminen:

  • 22.-24. Juni in der Zinnschmelze in Hamburg
  • 20.-22. Juli in der Brunsviga in Braunschweig
  • 17.-19. August im Kulturzentrum Schlachthof Bremen
  • 09.-11. November im Kulturzentrum Kreuz in Fulda
  • 25.-27. Januar in der Alten Feuerwache in Köln

Referent:

Thomas Schiffmann ist Meister für Veranstaltungstechnik und technischer Betriebswirt. Nach Tätigkeiten für verschiedene Veranstaltungstechnik-Firmen und den Bayerischen Rundfunk hat er zwischen 2004 und 2011 die Abteilung Veranstaltungstechnik im Kulturzentrum E-Werk (Erlangen) geleitet. Mittlerweile ist er dort in der Verwaltung tätig, kümmert sich aber weiterhin u. a. um den organisatorischen Brandschutz, Fragen rund um die Besuchersicherheit und die Planung der Notfallorganisation.

Zielgruppe:

Das Seminar ist konzipiert für Mitarbeiter*innen von soziokulturellen Zentren, die mit der (technischen) Durchführung von Veranstaltungen betraut sind. Sinnvoll ist die Teilnahme auch für Mitarbeiter*innen in der Verwaltung und Leitung, die für die Personalauswahl für Veranstaltungen verantwortlich sind.

Hier gibt es alle weiteren Informationen zu der Seminarreihe.

 

Quelle: Newsletter des Bundesverbandes Soziokultur

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren