Teilhabe statt Ausgrenzung: Diversität und Inklusion in der kulturellen Altersbildung

Wie fördert die Kunst- und Kulturgeragogik kulturelle Teilhabe für ältere Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft, geringer Bildung oder Behinderung Diskriminierung erleben?

Wie bringt sie Menschen trotz gegenseitiger Vorbehalte miteinander ins Gespräch und wirkt so spaltenden Tendenzen in unserer Gesellschaft entgegen?

Und wie kann kulturelle Altersbildung Zugänge für die wachsende Gruppe von alten Menschen schaffen, die von ökonomischer Armut betroffen sind? Mit welchen partizipativen Methoden arbeitet eine diversitätssensible Kunst- und Kulturgeragogik?

Der Fachtag durch kubia - dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion gibt Impulse aus der Wissenschaft, stellt Ansätze aus der Praxis vor und bietet Raum, diese zu diskutieren.

Für das Geburtstagsständchen aus Anlass von 10 Jahren Kunst- und Kulturgeragogik bittet kubia Sie, wenn möglich, ein Musikinstrument mitzubringen. Lassen Sie sich von der Idee überraschen!

Eingeladen sind Kunst- und Kulturschaffende, Interessenten und Absolventinnen der Zertifikatskurse Kunst- und Kulturgeragogik und Musikgeragogik sowie Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Altenhilfe und Pflege.

Die Programmübersicht, die Themen und genauen Formalia zu der Tagung  gibt es hier nachzulesen.

 

Quelle: Newsletter der kubia – dem Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion.

Zurück

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren