Geförderte Projekte

Was Ihr wollt! – Radio Tonkuhle, Hildesheim

Festivals gibt es viele: Über Musik, Kunst, Handwerk und Spiele. Aber fast immer gelten dabei zwei Grundsätze:

1) Man geht hin und schaut zu, ist aber nicht an der Organisation beteiligt und

2) hat deshalb auch nur die Auswahl unter den Angeboten, die andere machen.

Weiterlesen »

IKO 2020 - Das Interkulturelle Orchester Göttingen, musa e.V.

Die Zeit ist reif für das IKO 2020. Wir suchen Frauen für die erste Reihe im Interkulturellen Orchester Göttingen.

Weiterlesen »

Mit dem Grubenlicht durchs Liebenburger Land - Liebenburger Kulturtage 2019

Poetry Slam in einer Kirche, sieben mehr oder weniger junge Leute unterm Kreuz, ein neugieriges Publikum – das war eine Premiere in Liebenburg. Und die Slammer legten sich ins Zeug: Was ist für uns Heimat? Warum sind wir hier (Geflüchtete)? Was hält uns hier (älter), weshalb wollen wir fort (jünger)?

Weiterlesen »

Kulturland Hadeln – Vielfalt erleben

Es war ein Fest der Begegnungen. Dass das Publikum den Künstlern (hier sind immer beide Geschlechter gemeint) begegnet, ist ja normal. Aber dass sich Künstler verschiedener Sparten auf der Bühne begegnen, war das Besondere unseres Konzepts.

Weiterlesen »

Westside Culture Clash – Für die Familie, musa Göttingen

Irgendwo zwischen britischer Culture-Clash-Komödie, indischem Bollywood, US-amerikanischer Westside Story und den „Fack ju Göhte“-Filmen befindet sich „Westside Culture Clash“.

Weiterlesen »

Soziokulturelle Workshops ERSTER AUFSCHLAG!, boat people projekt, Göttingen

Ein halbes Jahr lang haben Wajd, Aijdi, Misada, Djulia, Mursal, Ahmad, Ahmed und Shakira – die Kinder des Koop-Clubs vom boat people projekt und Deutschem Theater Göttingen – gespielt, experimentiert und ausprobiert. Sie haben gewonnen und verloren, sich gestritten und wieder vertragen.

Weiterlesen »

dieWeltrettung.org - Jugendliche retten die Welt! - Medienwerkstatt Hüll - Hüll

DieWeltrettung.org ist ein inklusives Theater-Musik-Film-Projekt, das Träume und Utopien von Jugendlichen aufgreift. Das sind 36 Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte. Die Idee: Ein utopischer Film. Den produzieren sie selbst!

Weiterlesen »

Mitten drin und voll dabei - Weltbühne Heckenbeck

Entsprechend unserm Motto haben wieder zahlreiche Besucher*innen aus Bad Gandersheim und der Region die Angebote angenommen -waren mitten drin im kleinen Dorf Heckenbeck mit seinen 490 Einwohnern- und haben sich beim Ratatouille, der offenen Bühne selbst präsentiert -waren voll dabei-.

Weiterlesen »

Auf dem Lande ist was los! - Kulturladen Bockenem - Bockenem

Nichts los in Bockenem und den Dörfern rundherum im „Nirgendwo“? Aber hallo! Der Kulturladen Bockenem hat im Jahr 2017 wieder kräftig dafür gesorgt, dass Kultur in all seinen Facetten hier auf dem Lande öffentlich erleb- und überhaupt erst mal sichtbar wird. Zum Beispiel mit einem regionalen Kulturkalender.

Weiterlesen »

Digital Diary - Blauschimmel Atelier - Oldenburg

Digital Diary ist ein experimentelles, für das Blauschimmel Atelier ganz neues Format der künstlerischen Darstellung: gleichzeitig analog und digital, frei verfügbar, offen nicht nur für die Beteiligten sondern auch für das Publikum, überall.

Weiterlesen »

Fuchsbau Festival - Hitze des Gefechts

Das Konzept eines Festivals wird beim Fuchsbau neu interpretiert: Wir legen den Fokus auf die Gemeinschaft, die während des Festivals entsteht. Menschen aus den unterschiedlichsten kulturellen Kontexten, mit diversen Interessen und Einstellungen kommen hier zusammen und setzen sich mit gesellschaftlichen Themen auseinander.

Weiterlesen »

Kontaktzone KUNSTRAUM

Neben dem, was den KUNSTRAUM in Tosterglope bisher ausmachte – zeitgenössische Kunst, Neue Musik und deren Vermittlung mit jungen Menschen – hat sich im Hinblick auf Soziokultur der Fokus verwandelt. Oder besser: Er hat sich erweitert um in ländlicher Off-Lage (Luft)Wurzeln zu schlagen.

Weiterlesen »

PUNK - FAULES HOLZ, R.A.M - Hildesheim

Was passiert, wenn sich Profis aus Film, Musik, Theater und bildender Kunst getreu dem PUNK-Motto "Do It Yourself" eine Woche lang Jugendlichen zur Verfügung stellen und ihnen anbieten, auf Augenhöhe zusammen zu arbeiten? Viele haben Interesse, viele kommen. Manche wissen genau, was sie wollen und legen los. Die meisten warten auf etwas.

Weiterlesen »

„Riding my Kaffeefahrt“ – Theaterfestival rund um Rulle - Ruller Haus e.V., Wallenhorst Rulle

Ca. 80 Laiendarsteller haben zusammen mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern Theaterszenen gespielt, getanzt und gesungen und auf vielfältige Weise wahre Geschichten aus Rulle lebendig werden lassen. Die Besucher begeben sich auf eine ungewöhnliche Reise durch ihren Ort.

Weiterlesen »

Frischer Wind für die Seefelder Mühle, Stadland

Drei Jahre lang konnte das Kulturzentrum Seefelder Mühle mit zwei Teilzeitstellen für eine neue Geschäftsführerin und eine Veranstaltungskauffrau von der Strukturförderung des Landes Niedersachsens profitieren. Endlich gab es so eine Entlastung und Unterstützung für die bisher vorrangig ehrenamtlich geleistete Kulturarbeit.

Weiterlesen »

Community Dance Projekt: fragments of reflecting lights - Compagnie Fredeweß, Hannover

Tanz steht im Mittelpunkt dieses Projektes, mit dem die Compagnie Fredeweß Menschen
verschiedenen Alters, unterschiedlicher Herkunftsländer und Bildungsbiografien zusammenbringen und mit ihnen eine eigene Inszenierung entwickeln möchte.

Weiterlesen »

DIRTY CULTURE – Ein Leuchtturm für Braunschweig - Musical im Kulturzentrum Brunsviga

Musical- und Theaterproduktionen aus soziokulturellen Zentren haben unterschiedliche, gesellschaftsrelevante Themenschwerpunkte – nur ein Thema ist einer näheren Betrachtung offensichtlich nicht wert, dabei liegt es doch so nahe: Die Soziokultur höchstdarselbst!

Weiterlesen »

DIE HÄLFTE DES HIMMELS - Musical im Kulturzentrum Brunsviga, Braunschweig

Frauen spielen in der Geschichtsschreibung eine eher untergeordnete Rolle. In einer  Broschüre über berühmte Persönlichkeiten aus Braunschweig haben sie gerade mal einen Anteil von unter 20%! Dabei gibt es genügend  Frauen, die es verdient gehabt hätten, aus der Vergessenheit gerissen zu werden…

Weiterlesen »

Der Unterwegs.Chor "ZUSAMMEN GEHEN" Bewegte Konzerte von 70 Menschen aus 20 Ländern - Hildesheim

Und zum Schluss die Erkenntnis, dass überall auf der Welt gesungen wird und dass alle Menschen eigentlich denselben Wunsch haben: in Würde und Respekt und in Frieden miteinander zu leben. Und vor allem die Erkenntnis, dass dieses Projekt weitergehen muss!

Weiterlesen »

Armada – Eine Insel entdeckt ihre Geschichte, Das letzte Kleinod, Geestenseth

Stammt die Kanzel und alte Marienfigur in der Alten Inselkirche von Spiekeroog wirklich von einem spanischen Kriegsschiff, das 1588 vor der Insel Spiekeroog gestrandet sein soll? Das Theater «Das Letzte Kleinod» begab sich mit der Produktion ARMADA auf eine Spurensuche.

Weiterlesen »

WeltPolitikReaktionsVentil - boat people project, Göttingen

Unter dem Titel WeltPolitikReaktionsVentil luden die KünstlerInnen vom boat people projekt interessierte SpielerInnen zu einem politisch-künstlerischen Prozess ein. 50 Menschen folgten spielwütig der Einladung und verwandelten ihre Sorgen, Ängste, Phantasien und Lösungsvisionen bezüglich der momentanen gesellschaftspolitischen Situation in Kunst.

Weiterlesen »

DAS DICKE ENDE - Hildesheimer Beschwerdechor, Hildesheim

Der Beschwerdechor in Hildesheim fragt: Was läuft nicht rund in Hildesheim? Was macht die Politik? Was tut ihr Nachbar? Wer kümmert sich nicht? Möchten Sie selbst eigene Verfehlungen berichten? Über 300 Beschwerden kommen zusammen, manchmal nur ein Satz, manchmal gedichtet, manchmal sogar schon mit musikalischer Idee.

Weiterlesen »

Das KASCH ist 25 – Wo geht’s hier nach morgen? KASCH, Achim

1990 zogen die Musen in die alte Gastwirtschaft «Schützenhof» in Achim ein. Das KASCH wurde ein kultureller Treffpunkt für jährlich rund 70.000 Menschen jeden Alters, aller Lebensstile und Farben. Seitdem verbindet man mit ihm Tanznächte, Konzerte, Kino, Ausstellungen, Theater, Kabarett und vieles mehr. Ja, und jetzt? War‘s das oder wie sollte es weiter gehen?

Weiterlesen »

Sofabühne – Pavillon, Hannover

Die Sofabühne verbindet zwei Dinge: Das Sofa als Sinnbild für Beisammensein, Vertrautheit und Geselligkeit und die Bühne als Auftrittsort. Alle zwei Monate verwandelt sich der kleine Saal im Pavillon Hannover in ein gemütliches Wohnzimmer. Musik, Literatur, Tanz, Film und vieles mehr – alles hat Platz auf der Sofabühne!

Weiterlesen »

PENvolution – Ein Projekt von Atelier-Dreieck aus Hannover

Um die gesellschaftlichen Veränderungen durch die Digitalisierung zu beleuchten, arbeitet PENvolution mit bildender Kunst, Schwarmkunst, Podiumsdiskussionen, Film und Theater, Lesungen und Poetry Slams, Twitter und Blogs.

Weiterlesen »

„Nachwuchs für den Verein – Potenziale finden“ – Seefelder Mühle, Stadland

Seit 26 Jahren erfolgreicher (meist ehrenamtlicher) Arbeit, wurde es Zeit, dass frischer Wind durch die Mühle bläst. Nachdem das Team der Mühle durch neue, erstmals hauptamtliche Stellen etwas verjüngt wurde, sollte auch das Kulturprogramm einer Verjüngungskur unterzogen werden.

Weiterlesen »

„Hinten im Hof“ – Ein Projekt von Radio Tonkuhle, Hildesheim

„Hinten im Hof“ verwandelt Stadtteile in Kulturzentren, indem es Innen- und Garagenhöfe sowie Gärten zu Konzertsälen und Ausstellungsräumen im Miniaturformat umwandelt. Das Besondere dabei ist, dass „Hinten im Hof“ vornehmlich von Bürgerinnen und Bürgern gestaltet wird.

Weiterlesen »

„HausMusikBesuch“ – Ein Projekt des Stadtteilzentrums Nordstadt in Hannover

Aktive Hausmusik war noch bis ins 19. Jahrhundert die einzige Möglichkeit, im privaten Umfeld Musik zu hören. Musik erstand man in Form von Noten, um diese dann selbst zu spielen oder zu singen. Heute gibt es Radio, CDs, Internet – Musik ist jederzeit verfügbar und leicht per Knopfdruck abrufbar.

Weiterlesen »

STEINwalzer Zeitzeugen am Piesberg - Piesberger Gesellschaftshaus

Eine Festgesellschaft, die zum Firmenjubiläum ins Piesberger Gesellschaftshaus eingeladen wird, gerät unversehens auf einen Ausflug in die Vergangenheit: In die Zeit der 1940er Jahre, als Kriegsgefangene und zivile Zwangsarbeiter in den Steinbrüchen am Piesberg eingesetzt wurden. Zeitzeugen haben sich an die Zeit der Zwangsarbeit am Piesberg erinnert.

Weiterlesen »

Beste Beschallung im Trillke Gut - Hildesheim

Die Anschaffung einer Beschallungsanlage für den Trillke e.V. trägt erheblich dazu bei, dass Veranstaltungen jetzt kostengünstiger, zeitsparender und reibungsloser durchgeführt werden können - ohne dabei auf private und kommerzielle Leihgaben angewiesen zu sein.

Weiterlesen »

Wie kommt das Glück ins Hufeisen? - Sumpfblume, Stadt Hameln

Während des 9-monatigen Projektes wurde der Glücksbegriff in Vorträgen, Konzerten, Schauspiel und Filmen beleuchtet. In Mitmachaktionen haben sich unter anderem Grundschulkinder mit Bewohnern eines Altenheims getroffen, um gemeinsam Parallelen und Unterschiede in der Wahrnehmung von Glück zu erarbeiten.

Weiterlesen »

Der Hildesheimer Beschwerdechor - Ein Bürgerprojekt zur Verbesserung des Stadtklimas - R.A.M. Hildesheim

Nicht überall sind Beschwerdechöre so erfolgreich wie in Hildesheim. Das inhaltliche Futter aus der Bürgerschaft wird von knapp 50 Chormitgliedern zwischen 7 und 77 Jahren in Zeilen wie "Fahrkartenautomaten haben Karten, aber nur für die wirklich Smarten" verwandelt.

Weiterlesen »

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren