Geförderte Projekte

Kultur- und Begegnungsstätte des Dorftreff Reyershausen e.V.

Seit November 2018 ist der Dorftreff Reyershausen e. V. dabei, eine alte Schlachterei zu der Kultur- und Begegnungsstätte „mittendrin“ umzubauen. Am 28.9.2019 konnte eine wunderbare Einweihungsfeier stattfinden.

Weiterlesen »

Strukturförderung 2018 - Kulturkreis Gronau e.V.

Das Jahr 2018 stand bei uns unter dem Stern zukunftsfähige Strukturen zu entwickeln und unser soziokulturelles Angebot neu zu denken.

Weiterlesen »

Eine kleine Chance für eine große Zukunft - Strukturförderung des Blauschimmel Ateliers - Oldenburg

Die Strukturförderung ermöglichte dem Blauschimmel Atelier die inhaltliche und organisatorische Neustrukturierung und Weiterentwicklung sowie eine erste finanzielle Grundsicherung durch die Stadt Oldenburg.

Weiterlesen »

K.A.F.F. - Kulturverein Petersburg - Osnabrück

Nach dreijähriger Raumsuche ist der Kulturverein Petersburg im Sommer 2017 am Osnabrücker Hafen auf neues Land gestoßen. Das K.A.F.F. wurde geboren. Das „K. am fantastischen Freihafen“.

Weiterlesen »

Mitten drin und voll dabei - Weltbühne Heckenbeck

Entsprechend unserm Motto haben wieder zahlreiche Besucher*innen aus Bad Gandersheim und der Region die Angebote angenommen -waren mitten drin im kleinen Dorf Heckenbeck mit seinen 490 Einwohnern- und haben sich beim Ratatouille, der offenen Bühne selbst präsentiert -waren voll dabei-.

Weiterlesen »

Kultur macht Spaß, ist aber handfeste Arbeit - Ruller Haus e.V. - Wallenhorst

Das Ruller Haus ist ein selbst organisierter Kulturverein in dem Wallfahrtsort Rulle, einem von vier Ortsteilen der Gemeinde Wallenhorst bei Osnabrück. Als Eigentümer eines historischen Gebäudes mit einer ca. 700 jährigen Geschichte veranstaltet der Verein im Jahr ca. 60 Veranstaltungen für Erwachsene.

Weiterlesen »

Auf dem Lande ist was los! - Kulturladen Bockenem - Bockenem

Nichts los in Bockenem und den Dörfern rundherum im „Nirgendwo“? Aber hallo! Der Kulturladen Bockenem hat im Jahr 2017 wieder kräftig dafür gesorgt, dass Kultur in all seinen Facetten hier auf dem Lande öffentlich erleb- und überhaupt erst mal sichtbar wird. Zum Beispiel mit einem regionalen Kulturkalender.

Weiterlesen »

Neue Stühle für die Mühle - Seefelder Mühle - Stadland/Seefeld

Endlich ist es so weit: Unser Kulturzentrum bekommt neues Mobiliar. Seit 25 Jahren wurden die alten Stühle und Tische geschleppt und gestapelt und bei unzähligen Konzert- und Kinoabenden, Kaffeetafeln und Hochzeitsfeiern von Jung und Alt benutzt.

Weiterlesen »

Ausbau der Geschäftsführung - Kulturmühle Buchhagen

Wir haben uns professionalisiert, indem wir von Anfang an auf eine bezahlte Geschäftsführung wert gelegt haben. Zu Anfang war dies eine der Gründerinnen des Kulturvereins und anhängenden Gebäude-Projekts KulturMühle, die sich speziell für diese Aufgabe fortgebildet hatte.

Weiterlesen »

Wie das TPZ Hildesheim mit „Projektitis“ gut und selbstbestimmt älter werden will

So kurz vor dem 10. Geburtstag sollte man nicht nachts aufwachen und darüber grübeln, wie alt man wohl noch wird und man nie Zeit hat, darüber nachzudenken, wie man mit Projektitis gut erwachsen und älter werden kann. Deswegen hab‘ ich mir zum Geburtstag von der LAGS ein bisschen Zeit gewünscht

Weiterlesen »

Kontaktzone KUNSTRAUM

Neben dem, was den KUNSTRAUM in Tosterglope bisher ausmachte – zeitgenössische Kunst, Neue Musik und deren Vermittlung mit jungen Menschen – hat sich im Hinblick auf Soziokultur der Fokus verwandelt. Oder besser: Er hat sich erweitert um in ländlicher Off-Lage (Luft)Wurzeln zu schlagen.

Weiterlesen »

Das KAZ freut sich auf Sanierung und Umbau - KAZ e.V., Göttingen

Wir sehen in der Zusage drei Millionen Euro bereitzustellen ein deutliches Bekenntnis zu diesem Kulturstandort und eine Anerkennung der kulturellen Bedeutung die das KAZ und das Junge Theater für Göttingen haben

Weiterlesen »

Einmal Heersum sein - Forum Heersum, Heersum

Einen festen institutionellen Zuschuss gab es in der Vereinsgeschichte bisher noch nie, so dass sich der Verein seit jeher in einer dauerhaften Abhängigkeit von anderen Fördermittelgebern befindet. Wir müssen jedes Jahr aufs Neue für ein erprobtes und erfolgreiches Projektkonzept Projektfördermittel beantragen.

Weiterlesen »

Startphase: Kornspeicher Elbe - Historischer Kornspeicher Freiburg/Elbe e.V.

Seit Herbst 2014 arbeitet der Historische Kornspeicher als soziokulturelles Zentrum mit einem sehr vielseitigen Angebot für die Bevölkerung der Region. Ein Haus in dieser Größenordnung in einer kleinen Landgemeinde mit ca. 8000 Einwohnern stellt eine riesige Herausforderung für den Verein dar.

Weiterlesen »

sozioK_change Programm - Kulturzentrum musa e.V., Göttingen

Die musa (= MUSikArbeitsgemeinschaft) ist ein soziokulturelles Zentrum in Göttingen. Wir erweitern uns im Moment von 3.500 auf 5.000 Quadratmeter. Der Ausbau läuft, wir wollen für Menschen, die in der Kreativwirtschaft tätig sind, Räume schaffen - aber bis 2025 könnte noch mehr entstehen...

Weiterlesen »

Aus dem Dornröschenschlaf geweckt- Ausbau des Dachbodens im Seefelder Müllerhaus - Stadland

Seit 1875 gaben sich hier unter dem Dach des Müllerhauses nur Staub und Spinnweben ein inniges Stelldichein. Dank der Investitionsmittel des Landes Niedersachsen konnte der düstere Dachboden in zwei helle Seminarräume verwandelt werden

Weiterlesen »

Frischer Wind für die Seefelder Mühle, Stadland

Drei Jahre lang konnte das Kulturzentrum Seefelder Mühle mit zwei Teilzeitstellen für eine neue Geschäftsführerin und eine Veranstaltungskauffrau von der Strukturförderung des Landes Niedersachsens profitieren. Endlich gab es so eine Entlastung und Unterstützung für die bisher vorrangig ehrenamtlich geleistete Kulturarbeit.

Weiterlesen »

Wege in eine professionelle, inklusive, kulturelle Zukunft - Blauschimmel Atelier, Oldenburg

Im Jahr 2014, nach 16 Jahren Entwicklung und gewachsener Bedeutung im Bereich der inklusiven Kunst und Kultur, stand das Blauschimmel Atelier vor der großen Frage: Wie sieht unsere Zukunft aus? Wie wollen wir sie gestalten?

Weiterlesen »

Ein Verein meldet sich zu Wort - Kulturkreis Gronau e.V., Hildesheim

Aber trotz all der guten Arbeit bleiben der Nachwuchs und das junge Publikum aus. Zum Glück hat mein Vorstand deswegen einen Antrag zur Strukturförderung bei der LAGS gestellt. Mit Erfolg! Im Mai 2015 kam so ein Kulturstudierter der seitdem Zeit für mich hat. Und seitdem hat sich auch schon einiges getan.

Weiterlesen »

Raum2 e.V./ Strukturförderung - Wendland

Seit nun mittlerweile 17 Jahren gibt es Raum2 e.V. im Wendland. 17 Jahre regelmäßiges Kulturprogramm zum kleinen Preis. Von Bands aus aller Welt wird der Kulturverein mitlerweile als Location auf dem platten Land und herzlicher Betreuung als Geheimtipp weitergereicht.

Weiterlesen »

Sumpfe 2.0 – Strukturförderung in der Sumpfblume, Hameln

Nach über 35 Jahren scheint die Sumpfblume in einer kleinen Midlife-Crisis zu stecken. Viele ehemalige Sumpfe-Gänger vermissen „die guten alten Zeiten“ und fragen sich, was die Sumpfblume heute ist. Eine neue, junge Generation kennt die Sumpfblume oftmals nur durch die Geschichten ihrer Eltern. Ziel der Sumpfblume ist ein vielseitiger Strukturwandel.

Weiterlesen »

Das KASCH wurde 25 – Wo geht’s hier nach morgen? - KASCH, Achim

25 Jahre lang hatte das KASCH an seinem Profil gearbeitet und dabei viele Menschen mitgenommen und überzeugt. Ein wenig war dabei übersehen worden, dass sich die Idee zwar entwickelt und das Haus breiteste Anerkennung gefunden hatte, dabei aber gemeinsam mit den handelnden Personen und großen Teilen der BesucherInnen, älter geworden war.

Weiterlesen »

Kleine Strukturförderung - Lewer Däle, Liebenburg

Es klingt wie ein Fall aus dem Handbuch Soziokultur: Ein ehemaliger Kindergarten in idyllischer Dorfrandlage soll kommerziell genutzt werden. Doch eine Handvoll Dorfbewohner tut sich zusammen, entwickelt mit tatkräftiger Unterstützung der LAGS das Konzept eines kulturellen Treffpunkts: die Lewer Däle, ein „Haus der Möglichkeiten“, Soziokultur pur auf dem Land.

Weiterlesen »

Das KASCH ist 25 – Wo geht’s hier nach morgen? KASCH, Achim

1990 zogen die Musen in die alte Gastwirtschaft «Schützenhof» in Achim ein. Das KASCH wurde ein kultureller Treffpunkt für jährlich rund 70.000 Menschen jeden Alters, aller Lebensstile und Farben. Seitdem verbindet man mit ihm Tanznächte, Konzerte, Kino, Ausstellungen, Theater, Kabarett und vieles mehr. Ja, und jetzt? War‘s das oder wie sollte es weiter gehen?

Weiterlesen »

Das Kreativ:LABOR – Kulturetage, Oldenburg

Seit September 2015 finden ehrenamtliche und nicht-kommerzielle Initiativen im Kreativ:LABOR der Kulturetage temporär und einfach Raum für Kreativität, Begegnung, Austausch, Lernen, Arbeiten und neue Projekte. Im Sinne des Coworking-Gedankens sind mobile, flexible und collaborative Möglichkeitsräume entstanden.

Weiterlesen »

Weiterentwicklung von Organisationsstrukturen – Universum, Bramsche

Über das erste Jahr der Strukturförderung: «Spannend ist dabei nicht nur der damit verbundene inneren Geschäftsführung eine neue und klare Linie zu geben, sondern die Auseinandersetzung mit dem Generationswechsel, der in der Neubesetzung meiner Funktion erst angefangen hat.» (Jessica Mack)

Weiterlesen »

Auf dem Weg zum TPZ+ - Jugendkulturarbeit Oldenburg

Die Angebotspalette des Vereins Jugendkulturarbeit im Bereich der kulturellen Bildung ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Über eine Strukturförderung konnte der Verein seit Januar 2015 eine halbe Stelle für die Geschäftsleitung eines soziokulturellen TPZ einrichten. Seitdem werden die Angebote & Kooperationen in Oldenburg und Region beständig ausgebaut.

Weiterlesen »

„Nachwuchs für den Verein – Potenziale finden“ – Seefelder Mühle, Stadland

Seit 26 Jahren erfolgreicher (meist ehrenamtlicher) Arbeit, wurde es Zeit, dass frischer Wind durch die Mühle bläst. Nachdem das Team der Mühle durch neue, erstmals hauptamtliche Stellen etwas verjüngt wurde, sollte auch das Kulturprogramm einer Verjüngungskur unterzogen werden.

Weiterlesen »

Beste Beschallung im Trillke Gut - Hildesheim

Die Anschaffung einer Beschallungsanlage für den Trillke e.V. trägt erheblich dazu bei, dass Veranstaltungen jetzt kostengünstiger, zeitsparender und reibungsloser durchgeführt werden können - ohne dabei auf private und kommerzielle Leihgaben angewiesen zu sein.

Weiterlesen »

Klapphocker für das Heersumer Wandertheater - Forum Heersum

Das ForumHeersum stellt Theater auf die Beine! Sie lassen es laufen, mitten durch den Wald und über die Wiese! Dieses Theater ist nichts für Stubenhocker. Es ist für den Klapphocker. Den klemmen sich die zahlreichen Zuschauer unter den Arm und wandern damit von Spielort zu Spielort.

Weiterlesen »

Energetischer Umbau in der Alte Molkerei Freren

Die im Jahr 1904 von der Familie Brüne gegründete Molkerei wurde 1989 geschlossen. Die Töchter der Familie übertrugen den Besitz 1998 an eine ehrenamtliche Stiftung und gaben so dem Kulturkreis impulse die Möglichkeit, in dem Gebäude zu arbeiten.

Weiterlesen »

Aufs Dach gestiegen - Sanierung in der Theaterwerkstatt Quakenbrück

Seit 2011 ist die Theaterwerkstatt in Quakenbrück ohne Dach über dem Kopf, denn das Kreisbauamt hatte erhebliche bauliche Mängel am Gebäude festgestellt. Nach intensiven Überlegungen, mit dem Verein umzuziehen, wurde schließlich entschieden, den alten Saal komplett zu sanieren und zu isolieren.

Weiterlesen »

Viel Eegenleistungen - Brandschutzauflagen in der „Brelinger Mitte“

Drei Bauabschnitte waren notwendig, um die Bau- und Sanierungsarbeiten, die vorwiegend durch die Mitglieder des Vereins in ehrenamtlicher Arbeit vorgenommen wurden, fertigzustellen.

Weiterlesen »

Frische Brise für die Seefelder Mühle - Stabilisierung und Weiterentwicklung der soziokulturellen Arbeit

Generationennachfolge und Wechsel vom Ehrenamt zum Hauptamt: Julia Terbrack, 25, Geschäftsführerin, wirbelt seit 6 Monaten durch die historischen Gemäuer der Seefelder Mühle.

Weiterlesen »

zehn.und jetzt - Strukturentwicklung bei Theartic, Emden

Mit der Förderung zur Strukturentwicklung im Jahr 2011 wurde es für Theartic erstmals möglich, eine halbe Stelle für eine Geschäftsführerin und ein Büro zu finanzieren, stundenweise eine Studentin der Sozialen Arbeit in der Verwaltung zu beschäftigen und einen FSJ-Platz einzurichten.

Weiterlesen »

Bauen statt Feiern im Kulturverein Platenlaase

30 Jahre Kulturverein Platenlaase, ein sattes Jubiläum! Aber statt einer Feier gab es 2012/13 die große Baustelle. Antragsstress, jede Menge Dreck und Anlass für kreative Improvisationen - aber ein echtes Geschenk!

Weiterlesen »

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren