News

Im Rahmen der inhaltlichen Neuausrichtung des Vereins soll das Thema (ökologische) Nachhaltigkeit intensiviert und vorangetrieben werden. Hierfür werden Netzwerkpartner*innen aus dem kulturellen Bereich gesucht.

Unter dem Motto „Inklusive Kunst trifft inklusive Arbeit“ verwandelt das Blauschimmel Atelier in Oldenburg am 8. Oktober das Hotel Villa Stern in einen kreativen Freiraum. Maskenperformances, Theaterinszenierungen, Musik- und Kunstinstallationen setzen die verschiedenen Zimmer des Hotels sowie das Café in ein ganz neues Licht.

Frei nach dem Motto: „Einfach zusammen“ öffnen das Blauschimmel Atelier und IBIS-Interkulturelle Arbeitsstelle e. V. ihre Türen und laden alle Oldenburger*innen in der Woche der offenen Tür, ab dem 20. September 2021, herzlich ein.

Die Werkschule in Oldenburg bietet wieder neue Kunst-Kursprogramme an. 100 Kurse von September bis Dezember erwarten Interessierte Teilnehmer*innen. Am Sonntag, den 05.09.21, 14-17 Uhr,findet traditionell das Info-Café der Werkschule statt. Hier können Fragen zu den Kursen auch persönlich geklärt werden.

Der Historische Kornspeicher in Freiburg/Elbe bietet ein Open Air Kino an. Am kommenden Freitag läuft der Film „The Peanut Butter Falcon“. Einlass ist ab 20 Uhr. Karten können über die Website des Kornspeichers gekauft werden.

In diesem Jahr sind die Kleinen im Kultursommer ganz groß! Das erste Mal seit es den Kultursommer gibt, wird es vom ersten bis zum letzten Tag im Festival ein Kinderprogramm geben.  Und auch die erste Veranstaltung des Kultursommers ist in diesem Jahr nicht ein Konzert, sondern die Premiere des Kindertheaters der Kulturetage „Das Theaterkarussell“.

 

Im Zuge des Kultursommers gibt es ab Juli ein spannendes Kulturprogramm in Oldenburg zu entdecken.

Oldenburg wird im Juni um eine kulturelle Attraktion reicher: NEULAND – Das Festival für zeitgenössische Artistik. Es ist der Auftakt der Oldenburger Klappstuhltage!

In postpandemischen Zeiten werden Kommunen ihre Bürger*innen zur Teilhabe neu aktivieren müssen, berichtet die Körber Stiftung. Es sei nicht zu erwarten, dass zum Beispiel ältere Menschen wie gehabt an den Angeboten von Begegnungsorten, Kultureinrichtungen oder dem Vereinsleben partizipieren werden. Das sieht der Soziologe Norbert Schneider voraus.

nach oben

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Mehr erfahren